Erst Metro, dann SkyDrive – Cloud-Speicher wird umbenannt
Kommentare

Vor knapp einem Jahr gab Microsoft bekannt, dass man den Namen „Metro“ für das neue Designkonzept besser nicht mehr verwenden sollte. Als Hintergrund vermuteten viele Seiten einen Patentstreit mit der

Vor knapp einem Jahr gab Microsoft bekannt, dass man den Namen „Metro“ für das neue Designkonzept besser nicht mehr verwenden sollte. Als Hintergrund vermuteten viele Seiten einen Patentstreit mit der deutschen Metro AG, offiziell bestätigt wurde diese Annahme jedoch bis heute nicht.

An diese Situation fühlen wir uns jetzt erinnert, da wir die neuste Meldung des Tages hören. Vor einigen Wochen entschied der England and Wales High Court nämlich, dass der Markenname SkyDrive mit dem der British Sky Broadcasting Group kollidiert. Nun hat Microsoft zugesagt, den Namen des Cloud-Speichers demnächst zu ändern. In der Übergangszeit erlaubt Sky die weitere Nutzung des Namens.

Wir sind jedenfalls gespannt, wie SkyDrive dann demnächst heißen wird. Für „Metro“ gibt es zwar immer noch keine offizielle Alternative, aber das Produkt SkyDrive muss ja schließlich einen Namen haben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -