Neuer Leak zeigt Edge-Erweiterung namens Page Analyzer

[Update]: Erste Edge Extension im Windows Store aufgetaucht
Kommentare

Laut neuesten Gerüchten stehen die ersten Erweiterungen von Microsoft Edge schon bald zum Testen bereit. Das bestätigt jetzt auch eine erste Sichtung einer solchen Extension namens „Page Analyzer“ im Windows Store Italien.

Wie wir bereits letzte Woche berichteten, könnten die ersten Extensions für Microsoft Edge schon mit einem der kommenden Redstone-Builds für Windows Insider erscheinen. Die Blogger von WindowsBlogItalia (WBI) haben jetzt eine erste Erweiterung namens Page Analyzer (by Voloron.js) entdeckt und darüber berichtet. Zwar wurde die Extension mittlerweile wieder aus dem italienischen Windows Store entfernt, dennoch gibt sie erste Hinweise darauf, was Web-Entwickler erwarten können.

Erste Edge-Extension zur Prüfung von Webseiten entdeckt

Die Extension ließ sich laut WBI wie eine App installieren, eine Aktivierung der Features war jedoch nicht möglich. Wofür sich die Page-Analyzer-Extension genau nutzen lässt, ist daher nicht ganz klar. Aufgrund des unglaublich sprechenden Namens gehen wir allerdings stark davon aus, dass es sich um ein Hilfsmittel zur Prüfung von Webseiten handelt, etwa in Sachen Webstandards, Accessibility und Performance. Die wirklich spannende Entdeckung der Kollegen von WBI ist dagegen, dass der Page Analyzer Unterstützung für ARM-Prozessoren mitbringen soll – daraus lässt sich schließen, dass Microsoft die Extension auch für Edge für Windows 10 Mobile anbieten will.

Mehr Informationen sind nicht bekannt und werden vermutlich noch bis zum offiziellen Erscheinen der Erweiterung auf sich warten lassen. Vor kurzem hieß es, dass die ersten Edge-Extensions schon bald mit einer neuen Vorabversion von Windows-10- Redstone verfügbar sein sollen; vermutlich wird sich darunter dann auch der Page Analyzer finden. Offiziell sollen die Erweiterungen dann mit der ersten Redstone-Update-Welle im Juni eingeführt werden. Bleibt also noch etwas Zeit für Entwickler, eigene Extensions zu portieren und zu testen.

[Update vom 15.03.16, 14.25 Uhr]

Neue Infos zu den Edge-Erweiterungen gibt es jetzt doch schneller als gedacht und das von direkter Quelle: Microsoft hat ausversehen die Vorschauseite für die Extensions online gestellt, zuerst entdeckt hat es MSPowerUser.com. Mittlerweile hat man den Fehler bemerkt und die Seite wieder offline genommen, neue Infos dazu, welche Erweiterungen es geben wird, konnten aber dennoch durchsickern. Auf der Seite waren drei Extensions zu sehen, die vielleicht schon bald für Tester verfügbar sein könnten:

  • Microsoft Translator: Wie der Name schon sagt kommt der Translator zum Einsatz, wenn man eine fremdsprachige Seite besucht und übersetzt den Text in die aktuell in Windows eingestellte Sprache.
  • Mouse Gestures: Die Erweiterung aktiviert ergänzende Funktionen für die Maus.
  • Reddit Enhancement Suite: Auch hierzu bleibt nicht viel zu sagen, dabei handelt es sich ganz einfach um eine Sammlung an Modulen zur Nutzung von Reddit.

Wie die Kollegen von MSPowerUser weiter scheiben, war es noch nicht möglich, die Extensions in Edge zu installieren; dafür konnten sie allerdings auf Chrome zum Laufen gebracht werden. Das kann als positives Zeichen gewertet werden, schließlich hat Microsoft angekündigt, Entwicklern den Prozess erleichtern zu wollen, eigene Erweiterungen von Chrome auf Edge zu bringen.

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

Aufmacherbild: web analytics information von Shutterstock / Urheberrecht: Max Griboedov

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -