Erstes Update für Visual Studio 2012 erschienen
Kommentare

Wie angekündigt, wurde das erste Update für Visual Studio 2012 gestern der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben zahlreichen Bug Fixes gibt es auch einige neue Features in den Bereichen Windows,

Wie angekündigt, wurde das erste Update für Visual Studio 2012 gestern der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben zahlreichen Bug Fixes gibt es auch einige neue Features in den Bereichen Windows, SharePoint, Agile und Continuous Quality.

Windows-Entwicklung: Ab sofort kann man mit Visual Studio 2012 auch Anwendungen in C++ für Windows XP entwickeln. Windows Store Apps unterstützen nun sowohl natives als auch Mixed-Mode Managed Debugging sowie natives ARM Dump Debugging. Außerdem hat man die Diagnostiken und Tests für die neue App-Gattung aus Windows 8 verbessert mit einem JavaScript Memory-Analyse-Tool, dem Support für datengetriebene Unit Tests und Erweiterungen im C++ Unit Testing. Auch Windows-Phone-8-Entwickler haben nun die Möglichkeit zur Code-Analyse.

SharePoint-Entwicklung: Für SharePoint-Anwendungen gibt es neue Funktionen zum Application Lifecycle Management (ALM) und erweiterte Testfunktionen mit Load Testing, Performance Testing und Unit Testing. IntelliTrace wurde aktualisiert, sodass es jetzt zur besseren Analyse SharePoint Logging-Informationen verarbeiten kann.

Agile Teams: Im Web-basierten Interface des Team Foundation Servers gibt es mit dem ersten Visual Studio Update einige Usability-Verbesserungen, darunter neue Wege, im User Interface zu navigieren, erweiterte Möglichkeiten des Drag and Drop und eine verbesserte Quellenansicht. Zusätzlich zu Scrum wird jetzt auch Kanban unterstützt, das eröffnet neue Optionen zum Project Tracking. Neben dem neuen Visualisierungs-Feature Code Map kommen mit dem jüngsten Update auch alle Verbesserungen aus dem Team Foundation Service in die Server-Version.

Continuous Quality: In allen Ebenen von Visual Studio 2012 wurde das Testing erweitert. Beim manuellen Testen von ASP.NET-Anwendungen ist jetzt Code-Abdeckung vorhanden. Zum Cross-Browser Testing kann man Tests im Internet Explorer aufnehmen und später in anderen Browsern wieder abspielen. Auch der Microsoft Test Manager wurde erweitert, sodass manuelle Sessions nun pausiert und später wieder aufgenommen werden können.

Wie Brian Harry, Product Unit Manager in der Team-Foundation-Server-Abteilung, in seinem Blog verkündet, ersetzt dieses erste Update das Service Pack 1. Da man sich künftig auf kürzere Update-Intervalle festlegen möchte, wird es fortan keine klassischen Service Packs mehr geben.

Das Visual Studio 2012 Update 1 kann unter microsoft.com heruntergeladen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -