Es wird Zeit, eine Alternative für PHP zu finden
Kommentare

Jeff Atwood hat in einem Blogpost weitergemacht, wo „A Fractal of Bad Design“ aufgehört hat: PHP habe seinen Zenit überschritten, und es sei an der Zeit, eine Alternative zu erschaffen, sagt Atwood frech.

Jeff Atwood hat in einem Blogpost weitergemacht, wo „A Fractal of Bad Design“ aufgehört hat: PHP habe seinen Zenit überschritten, und es sei an der Zeit, eine Alternative zu erschaffen, sagt Atwood frech. Doch da PHP momentan in Sachen Deployment und Umsetzung sämtlicher Projekte unschlagbar einfach sei, sei die Motivation für konkurrierende Technologien viel zu gering.

Genau hier will Atwood ansetzen und mit einem langen Sermon die Zeichen der letzten Jahre zusammenfassen, die seiner Meinung nach schon lange darauf hinweisen, wie sehr sich die Entwickler ein Ende von PHP herbeisehnen. Doch sei die Websprache wie Unkraut einfach unkaputtbar, ja sie sei gar das Nickelback der Programmiersprachen – ein Spruch, der knapp 700 Retweets kassiert hat.

Doch statt jahrelang herumzunörgeln und zu jammern, solle man lieber nach einer echten, besseren Alternative suchen und sie so perfekt umsetzen, dass sie reif für die Masse ist. Der Vorteil muss dann für jeden offensichtlich sein. Vorher wird sich niemand von der Stelle bewegen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -