Esprima 2.0 veröffentlicht
Kommentare

Erst vor knapp zwei Wochen haben wir über die Übernahme des Esprima-Projekts durch die jQuery Foundation berichtet.

Mit Esprima 2.0 gibt es nun bereits das erste große Update des JavaScript-Parsers nach der Übernahme, mit dem vor allem zahlreiche stabil laufende ECMAScript-6-Features (auch als ECMAScript 2015 bekannt) eingeführt werden. Dave Methvin hat die neue Version im jQuery-Blog vorgestellt.

Esprima 2.0 soll neue ECMAScript-6-Features parsen

Bisher haben die offiziellen Esprima-Releases nur die ECMAScript-5-Standard-Syntax geparst. Mit Esprima 2.0 sollen nun zudem auch im Harmony-Branch bereits stabil funktionierende ES6-Features geparst werden, wodurch Tools wie beispielsweise Code-Coverage-Analysis, Style-Checkers und Linters mit der Verarbeitung der neuen ES6-Syntax beginnen können. Welche ES6-Features in Esprima 2.0 unterstützt werden, ist im zugehörigen Changelog übersichtlich zusammengefasst. Die neue Version steht über npm zur Installation bereit.

Neben Esprima 2.0 wird allerdings auch der Esprima-1.x-Release-Zweig weiterhin maintained, um alleiniges ES5-Parsing zu ermöglichen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -