F# Tools 3.1.1 unterstützen kostenlose Versionen von Visual Studio 2013
Kommentare

Mit den Visual F# Tools 3.1.1 hat Microsoft das erste Update für Visual F# bereitgestellt. Es dient dazu, die aktuellen Versionen von Visual Studio 2013 zu aktualisieren und beinhaltet einige Bug Fixes.

Mit den Visual F# Tools 3.1.1 hat Microsoft das erste Update für Visual F# bereitgestellt. Es dient dazu, die aktuellen Versionen von Visual Studio 2013 zu aktualisieren und beinhaltet einige Bug Fixes. Die unterstützte F#-Version ist die 3.1.

Die Visual F# Tools können ab sofort auch als Ergänzung zu den kostenlosen VS2013-Versionen Desktop Express und Express for Web installiert werden. Zusätzlich dazu funktionieren sie im Zusammenspiel mit Visual Studio 2013 Ultimate, Premium und Professional. Als zugrundeliegendes Betriebssystem wird Windows 7 oder höher benötigt.

Das Installer-Paket gibt es im Microsoft Download Center. Es aktualisiert den Compiler, die Runtime und das IDE Tooling. Wenn man es auf einem System ohne installierte Version von Visual Studio einrichtet, wird das IDE Tooling jedoch nicht mitinstalliert. Auf diese Art wird Microsofts Implementierung von F# 3.1 auch in Build-Server- und Virtual-Machine-Szenarien nutzbar, genauso für Editoren wie Emacs oder Xamarin Studio.

Zukünftig sollen Visual F# Updates mit Bug Fixes und neuen Features mehrmals im Jahr erscheinen. In den größeren Visual-Studio-Versionen sollen die Tools aber auch weiterhin enthalten sein.

Aufmacherbild: Hashtag Social Network with laptop computer – red – von Shutterstock / Urheberrecht: Thorsten Schmitt

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -