F wird Open Source und Performance Analyzer 1.0 für Microsoft Dynamics [NewsBites]
Kommentare

Der Source-Code des F#-Compiler wird unter die Apace-2.0-Lizenz gestellt und Microsoft hat den Zulassungsprozess für Windows-Phone-7-Apps eröffnet. Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt in den

Der Source-Code des F#-Compiler wird unter die Apace-2.0-Lizenz gestellt und Microsoft hat den Zulassungsprozess für Windows-Phone-7-Apps eröffnet. Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt in den NewsBites zusammengestellt.

  • Der Source-Code des F#-Compilers wird unter die Apace-2.0-Lizenz gestellt, wie Don Syme in seinem WebLog bekannt gegeben hat. Zudem werden der F#-2.0-Compiler und die Core-Library unter F# PowerPack veröffentlicht.
  • Microsoft sieht seine Dienste viel eher für den Einsatz im Unternehmen gewappnet als die vergleichbaren Angebote von Google, berichtet Infoworld. So fehlen den Applikationen von Google wichtige Schlüsselelemente wie ein Zugang für Delegierte, mit denen Dritte an den Kalender zugreifen könnten, erklärte Eron Kelly von Microsoft.
  • Microsoft hat den Zulassungsprozess für Windows-Phone-7-Apps eröffnet. Damit können alle Entwickler ihre App-Vorschläge zur Zertifizierung für den Marketplace vorlegen, berichtet Neowin.
  • Die Deutsche Telekom veranstaltet am 17. November in Bonn eine Konferenz für WP7-Entwickler und solche, die es noch werden wollen. Frank Prengel und Oliver Scheer werden jeweils einen Vortrag halten, im Mittelpunkt wird das Entwickeln von Apps für den Microsoft Marketplace stehen.
  • Dariusz Parys hat einen neuen Webcast für den Internet Explorer 9 erstellt, der das Wichtigste zu HTML5 thematisiert, was Entwickler zum Erstellen von Online-Inhalten für den Internet Explorer 9 wissen sollten.
  • Performance Analyzer 1.0 für Microsoft Dynamics: Das Microsoft Premier-Dynamics-Team hat eine Reihe von Skripten und Werkzeugen für die Analyse und Problembehandlung der SQL-Server-Performance auf Dynamics-Produkten. Diese Tools hängen in hohem Maße von den DMVs der SQL-Server ab, sodass es nur für SQL Server 2005, SQL Server 2008 und SQL Server 2008 R2 geeignet sind.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -