Facebook bekommt die AOL-Patente also doch
Kommentare

Erst kürzlich hatte Microsoft knapp 1.000 Patente von AOL erworben und sich damit gegenüber dem Mitbieter Facebook durchgesetzt. Nun kommt Facebook allerdings doch noch in den Genuss der Patente. Microsoft

Erst kürzlich hatte Microsoft knapp 1.000 Patente von AOL erworben und sich damit gegenüber dem Mitbieter Facebook durchgesetzt. Nun kommt Facebook allerdings doch noch in den Genuss der Patente. Microsoft hat nämlich zugesagt, Facebook 650 der insgesamt 925 Patente für 550 Millionen US-Dollar zu überlassen. Für die 275 bei Microsoft verbleibenden Patente soll Facebook eine Nutzungslizenz bekommen.

Facebook hat in letzter Zeit eine Menge an Intellectual Property gekauft und wird nach dem Microsoft-Deal über 1.000 verschiedene Patente besitzen. Bereits 2010 wurde Friendster erworben, 2011 die Dienste MailRank und Friend.ly, um eine Frage-und-Antwort-Technologie ins Netzwerk zu bringen, 2011 Snaptu und Strobe, um Facebook auch auf dem mobilen Sektor zu stärken. Zu den neusten Erwerbungen zählen 750 Patente von IBM sowie die Geolocation-basierte Social App Gowalla.

Wie Experten vermuten, richtet sich das jüngste Geschäft wohl hauptsächlich gegen Yahoo. Der Online-Dienstleister hatte angedroht, Facebook demnächst wegen der unerlaubten Nutzung von Patenten zu verklagen. Bei den besagten AOL-Patenten handelt es sich nun um solche, die den Yahoo-Patenten sehr ähnlich sind und die derzeit bereits von Facebook genutzt werden. Yahoo selbst hat in einem offiziellen Statement bestritten, dass die Transaktion zwischen Microsoft und Facebook Einfluss auf den Gerichtsprozess haben könnte.

Nothing about today’s action changes the fact that Facebook continues to infringe our patents. Companies who purchase patents are often working from a position of weakness and take these actions to strengthen their portfolio. We see today’s announcement as a validation of our case against Facebook.

Microsoft zieht indes gleich einen doppelten Vorteil daraus, Mittelsmann zwischen AOL und Facebook zu sein. Durch die Bereitstellung der Patente unterstützt Microsoft Facebook, ohne die gute Beziehung zu Yahoo aufs Spiel zu setzen. Und auch die finanziellen Vorteile, die Microsoft aus dem Verkauf der Patente schlagen kann, sind nicht zu verachten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -