Facebooks XHP in inniger Einigkeit mit Bootstrap
Kommentare

Im Februar 2010 veröffentlichte Facebook – kurz nach HipHop – XHP: A New Way to Write PHP. Im Kern ging es dabei darum, PHP beizubringen, XML-Fragmente zu verstehen und auszuführen. Darüber hinaus

Im Februar 2010 veröffentlichte Facebook – kurz nach HipHop – XHP: A New Way to Write PHP. Im Kern ging es dabei darum, PHP beizubringen, XML-Fragmente zu verstehen und auszuführen. Darüber hinaus erkennt PHP damit kontextspezifische Informationen und kann so bei Bedarf automatisch einzelne Werte escapen. Der Social-Media-Riese verwendet XHP selbst als Template-Engine, mit der sich komplexe Seitenstrukturen in High-Level-Markup darstellen lassen. Jetzt gibt es eigene XHP-Klassen, welche die Engine eng mit dem Bootstrap-Projekt verheiraten.

XHP-Bootstrap

Bootstrap – das ist kein Geheimnis – ist schon seit einiger Zeit der Quasi-Standard wenn es darum geht, Responsive-/Mobile-First-Projekte umzusetzen. Warum sollte man also nicht beide Projekte miteinander verheiraten?

Facebook geht dabei jedoch einen eher ungewöhnlichen Weg. Denn anstatt wie gewohnt das Styling über CSS-Klassen zu vergeben, erweitert XHP-Bootstrap die Engine um Bootstrap-Klassen.

Eine ausführliche Dokumentation aller Klassen sowie jeweils dazu passende Beispiele findet man auf bootstrap.hhvm.com.

Klasse statt … Klasse

Wie bereits erwähnt, bietet XHP-Bootstrap eigene XHP-Klassen, sodass die Angabe von CSS-Klassen entfällt – was selbstverständlich die Frage aufwirft, wo dabei der Vorteil zu finden sein soll. Die Antworten darauf liefert Fed Emmott.

So biete dieser Ansatz zum Beispiel die Möglichkeit der Validierung durch die HHVM: Verschreibt man sich beispielsweise bei einem Klassennamen, wird die Seite im CSS nicht gerendert – Debugging-Informationen Fehlanzeige. Mit XHP-Bootstrap jedoch weist die HHVM auf ungültige Verweise hin, während XHP auf Fehler mit den Attributen hinweist.

Weitere Vorteile findet man in der Vorstellung Using XHP with Bootstrap. Das Projekt selbst findet man auf GitHub. Alles, was man dann noch benötigt, ist die HHVM und Composer.

Aufmacherbild: what’s your style? von Shutterstock / Urheberrecht: Nenov Brothers Images

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -