Aus dem Alltag eines Drupal-Entwicklers

Fiese Drupal-Fallen
Kommentare

Ja, Drupal bietet viele schöne Möglichkeiten für Websites, und das im besten Fall mit nur wenigen Klicks. Aber auch dieses CMS ist natürlich nicht perfekt – nein, im Gegenteil, es kann manchmal richtig eigensinnig und schlecht nachvollziehbar sein.

Es gibt so manche Hürden, die einem als Drupal-Entwickler immer wieder begegnen werden. Es handelt sich dabei nicht zwangsläufig um Bugs im CMS, sondern einfach um gewisse Eigenheiten (um es mal höflich auszudrücken), die man kennen sollte. Der Webentwickler Bernt Andreas Drange beschäftigt sich inzwischen seit einem Jahr mit Drupal und hat diese „Gotchas“, wie er sie nennt, mal notiert, so dass ihr – wenn ihr an irgendeiner Stelle nicht mehr weiterkommt – immerhin einen Anhaltspunkt habt, woran das liegen könnte. Hier ein paar Kostproben:

  • Cache clear all – oder auch nicht!

Viele Entwickler benutzen drush um den Cache zu leeren, aber manchmal bewirkt das einfach nichts. Warum? Vermutlich Systemwillkür. Versucht in so einem Fall doch mal im Browser in Drupal einzuloggen und dort den Cache zu leeren.

  • Erst gar kein Cache Clear, dann zu viele auf einmal?

Wenn ihr Page-Caching für anonyme User aktiviert und so einer einen Kommentar auf einer Seite postet oder sonst wie aktiv wird, wird unter Umständen nicht nur der Cache für die betreffende Seite geleert, sondern alle.

  • Datenbankfelder nachträglich hinzufügen? Jein!

Ihr wollt ein Datumsfeld hinzufügen/ändern, habt aber bereits Einträge in der Datenbank? Tja, dann habt ihr leider Pech gehabt. Macht das Sinn? Nicht wirklich, denn es ist eigentlich eine Anforderung, die sich früher oder später im Lebenszyklus eines Projekts ergeben könnte. Allerdings gibt es einen kleinen Trick, der Abhilfe schaffen könnte: Zwar ist es leider nicht möglich, dieses Problem über eine Feldbearbeitung im UI zu lösen, aber man kann manuell die Datenbank ändern und die fehlenden Enddaten nachtragen. Es geht also, ist aber etwas aufwendiger, als es sein müsste.

Auf wunderkraut.com findet ihr noch diverse weitere Stolperfallen dieser Art. Und solltet ihr noch andere faule Eier in Drupal kennen, seid ihr dazu eingeladen diese über die Kommentarfunktion zu teilen, so dass andere sich womöglich nicht ratlos damit herumschlagen müssen.

 

Aufmacherbild: complicated business question von Shutterstock / Urheberrecht:Photobank gallery

Corinna Kern

Autor

Corinna Kern

Corinna Kern ist seit Ende 2011 Redakteurin bei Software & Support Media. Ihre Themengebiete umfassen schwerpunktmäßig Microsoft-Technologien und darüber hinaus Web-Entwicklung im PHP-Umfeld. Sie arbeitet an regelmäßig erscheinenden Magazinen wie dem Windows Developer und dem PHP Magazin mit. Vor ihrer Zeit bei S&S studierte sie  Amerikanistik und Kulturanthropologie an der Goethe Universität Frankfurt am Main und arbeitete als freie Journalistin für diverse Print-Publikationen und Museen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -