Firefox 27 bekommt nativen SWF-Support über HTML5-Renderer Shumway
Kommentare

Mit Shumway werden SWF-Dateien, also Container vieler Flash-Anwendungen, in HTML5 gerendert und ohne den Flash Player ausgeführt. Damit umschifft man das oft vorliegende Problem, dass der Firefox-Browser

Mit Shumway werden SWF-Dateien, also Container vieler Flash-Anwendungen, in HTML5 gerendert und ohne den Flash Player ausgeführt. Damit umschifft man das oft vorliegende Problem, dass der Firefox-Browser alte Versionen des Players aus dem Hause Adobe aus Sicheheitsgründen blockiert, weshalb manche Inhalte im Internet unbenutzbar wurden.

Shumway wird schon seit Längerem als Open Source Software von der Mozilla-Gemeinde entwickelt. Der Code liegt auf GitHub. Derzeit ist Shumway in einer frühen Version als Browser-Plugin erhältlich. Ab Firefox Version 27 soll es in den Core des Browsers wandern, wie aus Bug-Bericht 904346 hervorgeht.

Aus verschiedenen Gründen wurde Flash von vielen Webentwicklern bereits komplett aus der Praxis verbannt. Manchmal sind es, wie oben erwähnt, Browser, die Usern Angst machen. Ein andermal ist es die Entscheidung von Apple gegen Flash-Support für iOS oder von Adobe(!) gegen weiteren Support für Android. Wenn nun auch noch denen, die nicht darauf verzichten können, eine sichere Alternative zur proprietären Lösung von Adobe geboten wird, ist es um so erfreulicher. Denn so könnte Shumway Legacy Rich Internet Applications und Spiele wiederbeleben, die nicht mehr gewartet werden. Bleibt nur zu hoffen, dass Shumway wirklich sicherer ist als die bisherige Lösung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -