Firefox New Tabs erstmals in der Beta
Kommentare

Mitte Februar war es, als Darren Hermann, Vice President für Content Services bei Mozilla, mit einer Nachricht an die Web-Welt trat, die vielen zunächst übel aufgestoßen ist. Es ging dabei darum, dass

Mitte Februar war es, als Darren Hermann, Vice President für Content Services bei Mozilla, mit einer Nachricht an die Web-Welt trat, die vielen zunächst übel aufgestoßen ist. Es ging dabei darum, dass man darüber nachdachte, die Tiles, die Nutzer beim Öffnen eines neuen Tabs zu Gesicht bekommen und bisher die meistbesuchten Seiten anzeigen, mit Werbung zu versehen. Die Community zeigte sich von diesem Vorhaben wenig begeistert – und so sah sich Jonathan Nightingale, seines Zeichens Vice President Firefox, genötigt, einen Schlussstrich unter die Sache zu setzen; Werbung in den Tiles solle es (vorerst) nicht geben. Dafür jedoch irgend etwas anderes. Genau das soll nun auf interessierte Nutzer im Firefox Beta Channel losgelassen werden.

Content Experience in Firefox Tiles

Um die Content Experience für den Nutzer zu intensivieren, wollte man einige der „Tiles“ genannten Vorschaubilder der meistbesuchten Websites durch Werbung ausgewählter Partner ersetzen. Diese Werbeflächen sollten spärlich eingesetzt werden; außerdem wolle man strickt darauf achten, an wen diese Flächen vergeben werden würde.

Für Mozilla schien das eine willkommene Einnahmequelle zu sein; der Marktanteil des Firefox bröckelt schon seit einiger Zeit, und immer mehr User wandern zur Konkurrenz, die meisten zu Googles Chrome, ab. Gerade vor diesem Hintergrund war es fraglich, ob Google großes Interesse daran haben würde, den im Dezember 2011 unterschriebenen und für drei Jahre gültigen Vertrag – es geht dabei um die Default-Suchmaschine im Browser – zu den aktuellen Konditionen zu verlängern. Auf der anderen Seite jedoch dürfte Google, sollte der Vertrag nicht verlängert werden, ein nicht unerheblicher Anteil an Traffic verloren gehen.

So oder so kann Mozilla das Geld gut gebrauchen; die Zukunft des Web liegt im Mobile-Umfeld, und Mozillas Anstrengungen in diesem Bereich – unter anderem mit Firefox OS – müssen schließlich auch finanziert werden.

Experimente im Firefox Beta Channel

Erwartungsgemäß war die Community von diesen Plänen nur schwer zu überzeugen. Und so kam es, dass Nightingale im Mai mitteilte, die Experimente mit den Tiles würden weitergehen, auch wenn das Thema Werbung vorerst zu den Akten gelegt wurde. Das Ziel sei es, dem Nutzer über die New Tab Page einen Mehrwert zu bieten. Die Übersicht über die meist- oder zuletzt besuchten Seiten scheint Mozilla nicht genug zu sein.

Auch wenn noch nicht klar war, in welche Richtung die Experimente führen sollten, so was klar, dass sowohl mit dem Inhalt als auch mit der Gestaltung der New Tab Page experimentiert werden solle. Nun jedenfalls scheint es erste, handfeste Ergebnisse zu geben. Denn wie Nightingale mitteilt, will man nun beginnen, die Test auf eine größere Gruppe auszuweiten. So sollen die neuen Tab-Pages bald im Firefox Beta-Channel verfügbar sein.

Eine Frage des UIs

In der Tat scheint man die letzten Monate genutzt zu haben:

We’ve experimented with every part of the new tab page – the size, layout, number of tiles, their UI, as well as varying the kinds of content we show. We’ve seen that some tiles don’t work at all, and some tiles get 50x the interaction we’d expect from industry benchmarks.

Mit diesen Werten und durch die enge Zusammenarbeit mit Content Providern sieht man sich nun in der Lage, Nutzern einen wirklichen Mehrwert zu bieten. Natürlich auch in Form von Werbung.

Jetzt heißt es also: … demnächst in Ihrem Firefox! Man darf auf jeden Fall gespannt sein, welche Neuerungen auf den Nutzer warten.

Aufmacherbild: Blank advertising column – isolated on white background von Shutterstock / Urheberrecht: pryzmat

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -