Flattr spricht (bald) Deutsch
Kommentare

Das wurde aber auch Zeit: Der Social-Micropayment-Dienst Flattr ist jetzt nicht nur offline verfügbar – er wird endlich auch international. Zumindest die offizielle Website – was genügen

Das wurde aber auch Zeit: Der Social-Micropayment-Dienst Flattr ist jetzt nicht nur offline verfügbar – er wird endlich auch international. Zumindest die offizielle Website – was genügen dürfte, um die Einstiegshürde für viele Nutzer noch einmal zu senken. Oder?

Aktuell sind Übersetzungen in vier Sprachen anvisiert: Schwedisch, Deutsch, Spanisch und Französisch; für den Einstieg schon einmal nicht schlecht, weitere Übersetzungen sollen aber auf jeden Fall noch folgen. Das Beste daran: Jeder kann mitmachen und seinen Teil dazu beitragen. Die deutschen und französischen Übersetzungen sind übrigens bereits abgeschlossen – sie müssen nur noch von den Admins freigegeben werden.

Einziger Wermutstropfen: Wir wurden von den Franzosen geschlagen. Mon dieu! Eine herbe Niederlage, für die wir uns bei irgendeinem der nächsten Sport-Großereignisse revanchieren sollten. . wie dem auch sei; die Übersetzungen waren von der Community getrieben und gingen schnell und sauber über die Bühne. Wer sich also selbst beteiligen möchte, sollte der kurzen Einleitung im Forum folgen und loslegen.

Wie den Kommentaren im Flattr-Blog zu entnehmen ist, fordern die Nutzer bereits weitere Übersetzungen – was uns zur Frage führt, was Sie vom worlds first social micro-payment system halten: Nutzen Sie Flattr, oder genügt Ihnen ein Klick auf Facebooks Like? Und hat Flattr gegen den bläulichen Riesen überhaupt eine Chance?

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -