FluentDOM 5.0 erweitert PHP-DOM-Klassen
Kommentare

Seit wenigen Tagen ist die neueste Version des Fluent-API für die PHP-DOM-Extension FluentDOM verfügbar. Bei Version 5.0.0 handelt es sich jedoch nicht nur um ein schnödes Update; vielmehr wurde das

Seit wenigen Tagen ist die neueste Version des Fluent-API für die PHP-DOM-Extension FluentDOM verfügbar. Bei Version 5.0.0 handelt es sich jedoch nicht nur um ein schnödes Update; vielmehr wurde das API komplett umgeschrieben. Dies schlägt sich in erster Linie in einer stark erweiterten Funktionalität nieder. So war FluentDOM bis Version 4.1 lediglich eine Implementierung der jQuery Traversing and Manipulation APIs in PHP. Mit Version 5.0.0 kommt jedoch ein weiterer Fokus hinzu: So bietet FluentDOM nun zusätzlich erweiterte Varianten der DOM-Klassen von PHP, was neben Workarounds für Bugs auch Syntax Sugar und Shortcuts erlaubt.

Beispiel-Workaround

In der Voreinstellung registriert PHP die Namespace-Definitionen des gegenwärtigen Kontextes, wobei die Namespace-Prefixes als Identifiers verwendet werden – obwohl sie keine sind. Deshalb sollte man, statt die irrelevanten Prefixes des Dokuments zu verwenden, immer eigene Prefixes registrieren. Die automatische Registrierung ist somit überflüssig; folglich frisst sie im besten Fall unnötigerweise Performance, im schlimmsten Fall hingegen wird die eigene Namespace-Registrierung überschrieben – die gewünschten Daten können dann nicht mehr abgerufen werden. FluentDOM fügt nun eine Property hinzu, welche die automatische Registrierung ausschaltet (bei Bedarf kann sie jedoch wieder aktiviert werden).

Das komplette Changelog mit Informationen zum syntaktischen Zucker, den Shortcuts, der Abwärtskompatibilität sowie den CSS-Selectors findet sich auf der GitHub-Seite des Projekts.

Aufmacherbild: API – Application Program Interface von Shutterstock / Urheberrecht: docstockmedia

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -