Frischer Wind im Microsoft Board – Windows-only ist Vergangenheit
Kommentare

Monatelang brodelte die Gerüchteküche, nun ist es offiziell: Mason Morfit, seines Zeichens Präsident der Investmentfirma ValueAct, schließt sich dem Microsoft Board an. Dies gab Microsoft in einer

Monatelang brodelte die Gerüchteküche, nun ist es offiziell: Mason Morfit, seines Zeichens Präsident der Investmentfirma ValueAct, schließt sich dem Microsoft Board an. Dies gab Microsoft in einer Pressmitteilung bekannt. Eine mögliche Zusammenarbeit hatte sich dabei schon länger abgezeichnet, bereits im August 2013 kündigten Microsoft und ValueAct erstmals einen möglichen Eintritt Morfits in das Microsoft Board an. Mit Morfit umfasst das Microsoft Board nun elf Mitglieder, darunter befinden sich u.a. Microsoftgründer Bill Gates sowie der neue Microsoft-CEO, Satya Nadella. In der Pressemitteilung heißt es dazu: „Acht der elf Boardmitglieder sind von Microsoft unabhängig, somit wird die in den firmeneigenen Unternehmensrichtlinien festgehaltene Anforderung, dass die wesentliche Mehrheit der Boardmitglieder Microsoft-unabhängig sind, eingehalten“.   Berichten zufolge möchte Morfit den Fokus auf die Stärken des Unternehmens als Service- und Softwaredienstleister legen und Produkte verstärkt vom eigenen Betriebssystem Windows abkoppeln. So sollen beispielsweise Office-Versionen auch für das iPad oder Android-Tablets produziert werden, wodurch sich Microsoft noch mehr als Devices und Services Company etablieren könnte.

Aufmacherbild: Dandelion with seeds blowing away in the wind von Shutterstock / Urheberrecht: Brian A Jackson

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -