Getting Serious: Simple Cloud für alle
Kommentare

Was vor einigen Monaten noch in den Kinderschuhen steckte, wird jetzt zur Realität: Matthew Weier O’Phinney hat die Veröffentlichung der ersten Technology Preview des Simple Cloud APIs bekannt gegeben.

It’s

Was vor einigen Monaten noch in den Kinderschuhen steckte, wird jetzt zur Realität: Matthew Weier O’Phinney hat die Veröffentlichung der ersten Technology Preview des Simple Cloud APIs bekannt gegeben.

It’s been over six months since the initial code release of the SimpleCloud API, and the code has come a long way since then: thanks to the efforts of Stas, Wil, and our partners, we now have a solid, well-tested, documented code base that shows off integration with Amazon, Windows Azure, and Nirvanix.Matthew Weier O’Phinney, 2010

Simple Cloud API
Version 1.0.0a1, 881 KB

Mit der Veröffentlichung der ersten Alpha wird PHP-Entwicklern eine Tür geöffnet: Cloud ist nicht länger ein viel beschworenes Hype-Thema, sondern verspricht, durch das Simple Cloud API schnell und ohne großen Aufwand Einzug in Anwendungen zu finden.

Aufgeteilt in Storage API, Queue API und Document API bietet Zend in Zusammenarbeit mit Microsoft, IBM, Rackspace, Nirvanix, GoGrid und Amazon ein Rundum-Sorglos-Paket, das bereits jetzt mit umfangreichen Funktionalitäten aufwarten kann. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, sollte sich die API-Referenz auf simplecloud.org ansehen und anschließend das Simple Cloud API in Version 1.0.0a1 herunterladen und testen. Welcome to a simpler cloud.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -