Git 2.4 mit neuen nützlichen Features
Kommentare

Mit Git 2.4 ist eine neue Version der beliebten Command-Line-Utility erschienen. Im Fokus stehen dabei vor allem Cleanups, Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen, allerdings gibt es auch einige neue, nützliche Features, die die Arbeit mit dem Tool deutlich vereinfachen sollen. Im GitHub-Blog hat Michael Haggerty die Highlights zusammengefasst.

Zu den neuen Features in Git 2.4 zählt zum einen Atomic Pushes. Damit können ganze Sets von Referenz-Änderungen „atomically“ gepusht werden – sprich, entweder werden alle Referenz-Updates angenommen, oder gar keine. Besonders für automatisierte Tools ist dies ein nützliches Feature; allerdings sollte man beachten, dass es derzeit noch zu Problemen mit Teilupdates kommen kann.

Zum anderen wurde zwei verschiedene Push-to-Deploy-Möglichkeiten in Git 2.4 verbessert. Einerseits kann ein push-to-checkout-Hook auf dem Server installiert werden; andererseits funktioniert Push-to-Deploy nun auch wie erwartet, wenn zu einem Server auf einem „unborn branch“ gepusht wird.

Ebenso wurde mit –invert-grep eine neue Option für git log hinzugefügt; zudem gab es zahlreiche weitere Verbesserungen, die sowohl im zugehörigen Blogpost, als auch in den Release Notes zu Git 2.4 übersichtlich zusammengefasst sind. Die neue Version steht auf GitHub zur Installation bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -