Gmail-Integration und mehr – das neue SkyDrive SDK
Kommentare

Microsoft hat dem SkyDrive Software Development Kit (SDK) ein Update verpasst, das es Entwicklern erleichtert, den Cloud-Speicherdienst direkt in nicht-Microsoft-Anwendungen und -Seiten zu integrieren.

Microsoft hat dem SkyDrive Software Development Kit (SDK) ein Update verpasst, das es Entwicklern erleichtert, den Cloud-Speicherdienst direkt in nicht-Microsoft-Anwendungen und -Seiten zu integrieren. Das Update macht den SkyDrive File Picker über ein neues API zugänglich.

Mit Hilfe des SkyDrive File Pickers für Web Apps kann das Öffnen und Speichern von SkyDrive-Inhalten einfacher in Webseiten integriert werden – und das mit nur wenigen Zeilen JavaScript Code. Instanziiert wird der File Picker mit den Methoden WL.ui oder WL.fileDialog aus der JavaScript-Bibliothek. Welche man wählt, ist abhängig davon, ob man den Standard File Picker Button nutzen möchte oder ob man die Aktion lieber auf einer benutzerdefinierten Version basiert.

Das neue API wird schon von Microsoft und Attachments.me genutzt, die sich zusammen geschlossen haben, um die Nutzung von SkyDrive über Gmail zu ermöglichen. Installiert man die von Attachments.me entwickelte Chrome-Erweiterung, kann man SkyDrive-Dateien direkt in Gmail versenden und auch auf sie zugreifen. Außerdem lassen sich Regeln definieren, um bestimmte Arten von Anhängen direkt in SkyDrive abzuspeichern.

Abgesehen davon wurden im Kontext des neuen Entwickler-Kits alle API-Beschränkungen bezüglich Foto-Auflösung und Datei-Typ aufgehoben. Per Default werden hochgeladene Fotos derzeit zwar immer noch auf 2048 x 2048 Pixel herunter skaliert – das soll gleichzeitig eine gute Qualität bieten und weniger Speicherplatz beanspruchen – jedoch lässt sich diese Einstellung mittlerweile mit Hilfe des SkyDrive REST APIs überschreiben. Dazu muss man nur den downsize_photo_uploads Query-String Parameter auf false setzen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -