Google Chrome ist der einzige Metro-Browser mit vollständigem Flash Support
Kommentare

Flash spielt im Internet der Zukunft bekanntlich eine eher unwichtige Rolle. iOS unterstützt seit jeher kein Flash und auch der Metro-Modus in Windows 8 macht jegliche Art von Browser-Plugins unmöglich.

Google

Flash spielt im Internet der Zukunft bekanntlich eine eher unwichtige Rolle. iOS unterstützt seit jeher kein Flash und auch der Metro-Modus in Windows 8 macht jegliche Art von Browser-Plugins unmöglich.

Google Chrome 21 hat jedoch einen Weg gefunden, diese Beschränkung zu umgehen. Die neue Version kommt mit einer integrierten PPAPI-Version des Flash Players. Hiermit funktioniert Flash als vollständiger Teil des Browser und nicht als externe Bibliothek – genau genommen ist Flash dadurch kein Plugin mehr. Aus diesem Grund ist Chrome der einzige Browser, der auch im Metro-Modus unter Windows 8 kompletten Flash Support bietet.

Das kann nicht einmal der Microsoft-eigene Internet Explorer 10. Der Browser unterstützt Flash nur eingeschränkt – nämlich dann, wenn Batterielaufzeit und Sicherheit dadurch nicht gefährdet werden. Da Microsoft Quellcode von Adobe erhalten und direkt in den IE 10 integriert hat, gilt Flash auch hier nicht als Plug-in.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -