Google führt Zugriff-Limits auf Google Maps API ein
Kommentare

Mit dem Update des Google Maps API im April diesen Jahres wurde die Community bereits darauf vorbereitet, dass in Zukunft Einschränkungen auf API-Zugriffe eingeführt werden. Jetzt ist es soweit: In den

Mit dem Update des Google Maps API im April diesen Jahres wurde die Community bereits darauf vorbereitet, dass in Zukunft Einschränkungen auf API-Zugriffe eingeführt werden. Jetzt ist es soweit: In den API Limits FAQs werden die Limitierungen der Zugriffe näher erläutert. Laut Google Geo Developer Blog können die Zugriffe zukünftig über die Google APIs Console getrackt werden. Eine Premium-Lizenz für das Google Maps API kann über folgenden Link bezogen werden. Sie ist für Heavy User, die innerhalb von 24 Stunden von einer IP-Adresse mehr als 2500 Geocodierungsanfragen oder in zu kurzen Abständen Anfragen senden, bestimmt interessant – allerdings könnte die Kommerzialisierung des API wohl einige Webmaster dazu bringen, Google Maps nicht mehr auf der Website einzubinden und statt dessen auf andere Lösungen umzuschwenken.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -