Google führt Zugriff-Limits auf Google Maps API ein
Keine Kommentare

Mit dem Update des Google Maps API im April diesen Jahres wurde die Community bereits darauf vorbereitet, dass in Zukunft Einschränkungen auf API-Zugriffe eingeführt werden. Jetzt ist es soweit: In den

Mit dem Update des Google Maps API im April diesen Jahres wurde die Community bereits darauf vorbereitet, dass in Zukunft Einschränkungen auf API-Zugriffe eingeführt werden. Jetzt ist es soweit: In den API Limits FAQs werden die Limitierungen der Zugriffe näher erläutert. Laut Google Geo Developer Blog können die Zugriffe zukünftig über die Google APIs Console getrackt werden. Eine Premium-Lizenz für das Google Maps API kann über folgenden Link bezogen werden. Sie ist für Heavy User, die innerhalb von 24 Stunden von einer IP-Adresse mehr als 2500 Geocodierungsanfragen oder in zu kurzen Abständen Anfragen senden, bestimmt interessant – allerdings könnte die Kommerzialisierung des API wohl einige Webmaster dazu bringen, Google Maps nicht mehr auf der Website einzubinden und statt dessen auf andere Lösungen umzuschwenken.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -