Google veröffentlicht Transparenzreport Microsoft ganz oben auf der Liste
Kommentare

Googles alljährlicher Transparenzreport enthält jetzt einen neuen Bereich mit detaillierten Informationen zu Löschanträgen, die die Suchmaschine im vergangenen Jahr empfangen hat. Die meisten Anfragen

Googles alljährlicher Transparenzreport enthält jetzt einen neuen Bereich mit detaillierten Informationen zu Löschanträgen, die die Suchmaschine im vergangenen Jahr empfangen hat. Die meisten Anfragen davon stellte Microsoft – das Unternehmen liegt mit Löschanfragen für insgesamt 543.378 URLs ungeschlagen auf Platz eins der Liste. Die 20 nachfolgenden Unternehmen haben zusammengenommen nicht so viele Anfragen gestellt wie Microsoft.

Antragsteller URLs
Microsoft 543.378
BPI Ltd. 162.601
NBCUNIVERSAL 145.934
Elegant Angel 39.990
RIAA 33.462

Nachfolgende Grafik zeigt, dass die Anzahl der Löschanfragen im Laufe des vergangenen Jahres stetig zugenommen hat. Ingesamt wurde die Löschung von 1.246.713 URLs von 24.129 Ziel-Domains beantragt. 1.296 Urheberrechtsinhaber haben Löschanträge gestellt. Rechnet man das Ganze auf einen Wochenwert herunter, so erhält man knapp 250.000 Anfragen pro Woche.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -