Google Web Designer: HTML5-Werbebanner und -Prototypen aus dem WYSIWYG-Editor
Kommentare

Werbebanner mit viel Bling-Bling und Interaktionsmöglichkeiten, so genannte Rich Media Advertisements, leiden stark unter dem Rückgang der Flash-Unterstützung in modernen Mobile-Browsern. Um zu zeigen,

Werbebanner mit viel Bling-Bling und Interaktionsmöglichkeiten, so genannte Rich Media Advertisements, leiden stark unter dem Rückgang der Flash-Unterstützung in modernen Mobile-Browsern. Um zu zeigen, dass man mit HTML5 genau dasselbe erreichen kann, hat Apple Ende 2010 den iAd Producer vorgestellt. Nun ist auch Googles WYSIWYG-Editor für die neuartigen Werbebanner, unter dem unscheinbaren Namen Web Designer, in die Beta-Phase gegangen.

Das Toolset des Google Web Designers ist – für den Entwickler einer eigenen Browser-Engine erwartungsgemäß – recht groß: Der Editor liefert für die einfache 2D- und 3D-Gestaltung ein komplettes Frontend, dessen Unzulänglichkeiten über den Code Editor stets umschifft werden können (und sollen). Auch ein Animationstool wurde integriert, mit dem sich Elemente dynamisch bewegen, hinzufügen und entfernen lassen. Die fertigen Ads können direkt an die Vermarkter DoubleClick oder AdMob weitergereicht, oder auch exportiert werden. Das dazu dienende Publishing-Tool bietet Optionen zur Kompatibilität und gibt Infos zur Größe nach Kompression, was folgendermaßen aussieht:

Google Web Designer Publishing Tool. Screenshot: support.google.com/webdesigner/

Neben Bannerwerbung wird der Google Web Designer auch Expandable Ads und Interstitial Ads liefern. Erstere vergrößern sich beim Klick, letztere füllen eine komplette Seite und zielen auf Übergänge zwischen zwei anderen Seiten ab, beispielsweise während langer Ladezeiten in Spielen.

Dank der Exportfunktion und dem doch recht üppigen Toolset wird sich der Web Designer sicherlich auch nutzen lassen, ohne dass man sein Resultat gleich als Werbung vermarktet. Wer ein paar der damit erstellten Animationen in Aktion erleben möchte, der muss sich einfach nur die offizielle Ankündigung ansehen: Alle animierten Elemente der Webseite wurden bereits mit der neuen Software erstellt. Die ist im Übrigen kostenlos für Windows ≥ 7 sowie OS X ≥ 10.7 erhältlich.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -