Erste Stimmen zu Facebooks Hack-Veröffentlichung

„Hack und HHVM sind erst mal gute Nachrichten“
Kommentare

Gestern Abend kam – für viele überraschend – die Ankündigung, dass Facebooks Hack nun Open Source ist und der Öffentlichkeit übergeben wurde. Die Alternative zu PHP in der HHVM trumpft mit vielen interessanten Features auf, die etliche Entwickler gerne im PHP-Core sehen würden. Wir haben uns aufgemacht und ein paar Stimmen aus der Community eingeholt.

Die gestrige Ankündigung über die Veröffentlichung von Hack hat in der Community ziemlich gespaltene Reaktionen hervorgerufen. Einige User fühlen sich Unwohl bei dem Gedanken an die Entwicklungen, die Facebook gerade angestoßen hat, andere begrüßen den Schritt und fordern mehr Offenheit seitens der PHP-Core-Entwickler.

Wie haben uns aufgemacht und ein paar Stimmen aus der Community eingeholt. Beginnen möchten wir mit zwei bekannten Vertretern aus der Framework-Fraktion.

Ralf EggertRalf Eggert

Man möge mich verkalkt, eingefahren und innovationsfeindlich nennen, aber ich bin ehrlich gesagt immer noch etwas skeptisch, was HHVM und Hack betrifft. Warum sollte HHVM/Hack das gelingen, was Ruby, Python oder Node.js in den letzten Jahren auch nicht geschafft haben? Nämlich PHP trotz seiner Macken vom Thron der Sprachen für die Webentwicklung zu stoßen? Weil es von Facebook kommt? 😉

Robert LemkeRobert Lemke

Für mich als Entwickler, der eher an Großprojekten arbeitet, ist Hack und war HHVM erst einmal eine gute Nachricht, denn alles was meine Applikation schneller und stabiler macht ist grundsätzlich willkommen.

Wenn man es genau nimmt, erweitert unser Framework TYPO3 Flow den Sprachschatz von PHP: ein bisschen aspektorientiertes Programmieren hier, Dependency Injection per Annotation da und der PHP-Source-Code wird zum Teil auf Fehler überprüft, die der PHP-Parser unberücksichtigt lässt – alles mit dem Ziel, Entwicklung von Applikationen schneller und sicherer zu machen. Am liebsten wäre es uns, dass diese Funktionen Teil der Programmiersprache wären – uns fehlt aber einerseits die Manpower, so etwas zu realisieren, und andererseits ist es in der Vergangenheit nicht besonders einfach gewesen, neue Konzepte in PHP einfließen zu lassen. Wir haben es letztlich dadurch gelöst, dass Flow sein eigener Just-in-Time-Compiler ist und für den Entwickler weitgehend transparent bleibt.

Hack verfolgt viele Ziele die wir auch mit Flow erreichen wollen, insbesondere das Gradual Typing bzw. Static Typing, ohne dabei einen Compiler bemühen zu müssen, wird für Flow-Entwickler attraktiv sein. Spannend hören sich aber auch die Möglichkeiten zur Asynchronen Programmierung oder Nettigkeiten wie die Constructor Argument Promotion an. Mit der grundsätzlichen Kompatibilität zu PHP-Source-Code haben die Schöpfer von Hack eine wichtige Voraussetzung geschaffen, dass die neue Sprache in der PHP-Community ein Chance bekommt. Es gibt aber auch eine realistische Chance, mit Hack die Community zu spalten – in die experimentierfreudigen Entwickler die technologisch die freie Wahl haben und diejenigen, die davon abhängig sind, welche Programmiersprache ihr Shared-Hosting-Anbieter zur Verfügung stellt.

Und vielleicht werden sich die PHP-Kernentwickler auch fragen lassen müssen, warum Hack nicht die nächste große PHP-Version geworden ist.

Mit dem Schritt der Veröffentlichung hat das Team rund um Hack ziemlich viele Diskussionen losgetreten, die sich in nächster Zeit erst einmal sortieren müssen. Dennoch versucht man bei Facebook, die Wogen bereits in der Ankündigung zu glätten: Don’t worry, your PHP is safe!

Natürlich kann man es auch mit Humor nehmen, wie Sean Coates auf Twitter bewiesen hat:

Eine große Gefahr, wenn man es denn so nennen möchte, wird Hack für die PHP-Community sicherlich nicht darstellen. Eher ist anzunehmen – oder zu hoffen –, dass einige der Konzepte aus Hack zurück in den PHP-Core fließen werden.

So oder so heißt es jetzt zunächst einmal, Ruhe zu bewahren und den Lauf der Dinge zu beobachten. Am Ende kann die Community eigentlich nur gewinnen.

International PHP Conference 2014 Spring Edition

International PHP Conference 2014Ein Schwerpunkt auf der International PHP Conference 2014 wird sich mit allen Aspekten rund um die HHVM beschäftigen: Goodbye LAMP Stack? HHVM: The Alternative PHP Runtime HHVM, the new PHP?

Aufmacherbild: Green thumbs up and down Icon von Shutterstock / Urheberrecht: Bildagentur Zoonar GmbH

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -