Happy Birthday, Apache!
Kommentare

Der Apache HTTP Web Server feiert Geburtstag – bescheiden stößt man im Apache-Blog auf 15 Jahre Webserver-Geschichte an. Dabei muss man es mit dem Understatement garnicht übertreiben, immerhin befeuert

Der Apache HTTP Web Server feiert Geburtstag – bescheiden stößt man im Apache-Blog auf 15 Jahre Webserver-Geschichte an. Dabei muss man es mit dem Understatement garnicht übertreiben, immerhin befeuert das Flagship Project der Foundation heute über 112 Millionen Websites weltweit.

Eigentlich hatte alles klein Angefangen. Zunächst als Fork des NCSA HTTPd Webservers (dessen Entwicklung inzwischen eingestellt wurde), geriet das Projekt 1994 in die Hände einer kleinen Gruppe von Fans, die sich zusammenschlossen und die Apache Group gründeten – darunter Brian Behlendorf, Roy Fielding, Rob Hartill, David Robinson, Cliff Skolnick, Randy Terbush, Robert Thau und Andrew Wilson. 1999, knapp fünf Jahre später, gründeten Mitglieder der Apache Group die Apache Software Foundation, um das Apache HTTP Server professioneller unterstützen zu können. Und genau wie der Apache Webserver (der heute das Rückgrat von rund 70 Prozent aller Seiten im Internet stellt) entwickelte sich auch die Foundation kräftig weiter – und betreut bis heute knapp 140 Projekte.

Der Apache HTTP Webserver steht gegenwärtig in vier Versionen zum Download bereit; erst im Januar wurde die Alpha der Version 2.3.5 vorgestellt, die mit Verbesserungen beim OSCP-Support, mod_lua, einem FastCGI Proxy oder auch dem neuen Small Object Caching API den Weg zum Release 2.4 ebnen soll.

Herzlichen Glückwunsch, Apache! Wir freuen uns auf die kommenden 15 Jahre – und spannenden Wettbewerb mit anderen Servertechnologien.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -