Happy Birthday, Symfony!
Kommentare

Eine Aussage, die man immer wieder hört, ist dass das Internet so schnelllebig sei, dass neue Releases bereits veraltet sind. Umso mehr freut es Entwickler, wenn ihre bevorzugten Tools und Frameworks

Eine Aussage, die man immer wieder hört, ist dass das Internet so schnelllebig sei, dass neue Releases bereits veraltet sind. Umso mehr freut es Entwickler, wenn ihre bevorzugten Tools und Frameworks über einen langen Zeitraum zur Nutzung zur Verfügung stehen. Wenn dann noch regelmäßig an ihnen gearbeitet wird, ist das meist ein Garant dafür, dass sich auch langlebige Projekte damit umsetzen lassen. Ein solches langlebiges Projekt ist Symfony, das am 18. Oktober seinen neunten Geburtstag feierte.

Symfony lebt vor allem von seiner Entwickler-Community

Wie verkündete man die Geburtsstunde eines der beliebtesten Frameworks? Zumindest nicht auf den heute so verbreiteten Social-Media-Kanälen. Als am 18. Oktober 2005 der erste Import des Symfony-1-Codes erfolgte, gab es noch kein Twitter, Facebook oder iPhone, mit dem die Neuigkeiten zum Launch des Frameworks geteilt werden konnten.

Seitdem hat sich einiges getan, nicht nur, was die Verbreitung von News angeht, sondern auch bei Symfony. War es anfangs noch ein reines MVC Framework mit einigen auto-magical-Features, ist es heute ein Full-Stack-Request-Response-Framework, das von seiner Entwickler-Community lebt und die als eine der wichtigsten Leistungen des Projekts betrachtet wird, wie Javier Eguiluz erklärt:

The Symfony Community is one of the most important achievements of the project so far. We are so proud of all of you […]

Auch von uns gibt es dafür ein herzliches Happy Birthday und auf die nächsten neun Jahre!

Aufmacherbild: a red cream birthday pie with the age on top and the lettering Happy Birthday von Shutterstock / Urheberrecht: Jonas Wolff

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -