Hotmail-Nutzer sollen auf Outlook.com umsteigen
Kommentare

Ende Juli hat Microsoft seinen neuen E-Mail-Dienst Outlook.com vorgestellt – er kombiniert Elemente aus Exchange und Hotmail und soll den letztgenannten Service nach und nach ersetzen. Während sich

Ende Juli hat Microsoft seinen neuen E-Mail-Dienst Outlook.com vorgestellt – er kombiniert Elemente aus Exchange und Hotmail und soll den letztgenannten Service nach und nach ersetzen. Während sich eifrige Nutzer schon in den ersten Stunden ihre Wunschadressen sicherten, blieb die Umstiegsrate von Hotmail-Nutzern doch sehr gering.

Genau das soll sich nun ändern. Ab dieser Woche möchte Microsoft damit beginnen, Outlook.com intensiv als Upgrade für aktuelle Hotmail-Nutzer zu bewerben – das hat David Law, Director of Product Management bei Outlook.com, im Interview mit Tom Warren von The Verge verlauten lassen. Hierfür möchte man E-Mails an die Nutzer verschicken und Werbeanzeigen schalten.

Ein Großteil der Nutzer komme allerdings nicht von Hotmail, also von Microsoft selbst, sondern von Googles E-Mail-Dienst Gmail. Law zufolge machen ehemalige Gmail-Nutzer ein gutes Drittel der Neuanmeldungen bei Outlook.com aus. Ob Tatsache oder strategischer Schachzug, lässt sich nicht mit endgültiger Sicherheit sagen. Jedenfalls fügt sich diese Aussage nahtlos in Microsofts aggressive Werbestrategie Google gegenüber ein. Sogar ein Forschungsunternehmen hat man beauftragt, um Gmail-Nutzer für sich zu gewinnen.

Für das kommende Jahr habe man sich weiterhin viel vorgenommen. Sowohl eine größere Marketingkampagne als auch Änderungen am Dienst selbst seien geplant, so Law. IMAP-Unterstützung sei dabei das nächste Feature, an dem man arbeite, und auch eine Art Mac Support sei in Planung, genauso wie eine verbesserte Android App. Hierfür wird es auch Zeit, kommentierte doch ein Leser namens Sebastian Hösl in einer unserer vergangenen Meldungen:

Die neue Outlook App für Android ist ein Witz. Das UI hat die Anmut einer uralten Windows 3.1 Anwendung. Nein, also da muss Microsoft noch deutlich nachlegen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -