HowTo: mehrere PHP-Versionen konfigurieren
Kommentare

Viele Entwickler müssen im Rahmen ihrer Projekte viele verschiedene PHP-Konfigurationen unterstützen. Derick Rethans könnte mit seiner hilfreichen Anleitung so manchem das Leben erleichtern, denn sein

Viele Entwickler müssen im Rahmen ihrer Projekte viele verschiedene PHP-Konfigurationen unterstützen. Derick Rethans könnte mit seiner hilfreichen Anleitung so manchem das Leben erleichtern, denn sein Ratgeber für die Verwendung mehrerer PHP-Konfigurationen beschränkt sich nicht nur auf PHP-Versionen, sondern bezieht auch unterschiedliche Debug-Builds, ZTS-Builds und 32-Bit-Builds mit ein.

Seine dem Grunde nach simple Vorgehensweise basiert vor allem darauf, dass er unterschiedliche Installations-Präfixe für jede PHP-Konfiguration benutzt. Dabei erstellt er zwei PHP-Installationen: „dev“-Versionen von SVN-Branches und „release“-Versionen“ aus SVN-Tags.

Mithilfe eines Scripts kompiliert er PHP für unterschiedlichste Einsatzkombinationen: Version, Debug (default) oder Non-Debug, normal (default) oder ZTS sowie 64-Bit (default) oder 32-Bit.

Das Script beinhaltet ferner eine hard-coded Location, in der sich die PHP-Quellen befinden. Mithilfe eines kleinen .bashrc-Snippets wechselt er per Shell-Eingabe ganz einfach zwischen PHP-Versionen hin und her.

Ein weiterer Vorteil seines Ansatzes: Jede Version verfügt über eine sauber abgegrenzte Umgebung für die Installation von PEAR-Packages und PECL-Extensions sowie separaten php.ini-Dateien.

Das HowTo findet Ihr auf http://derickrethans.nl/.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -