HTML5-API macht featurereiche Sites DAU-kompatibel – Geek Site of the Week
Kommentare

Das API von HTML5Please sagt Besuchern einer Website in einfacher Sprache, wie sie die Seite richtig dargestellt bekommen. Fehlt also Unterstützung für CSS Transforms und SVG-Filter, so wird den Anwendern

Das API von HTML5Please sagt Besuchern einer Website in einfacher Sprache, wie sie die Seite richtig dargestellt bekommen. Fehlt also Unterstützung für CSS Transforms und SVG-Filter, so wird den Anwendern automatisch mitgeteilt, dass diese nur von Firefox oder Chrome unterstützt werden.

Auf HTML5-Please gibt es ein API, das Besuchern konkrete Empfehlungen macht, welcher Browser die Features der Seite untertützt

Wenn Safari eines Tages auch damit zurechtkommt, wird er automatisch in diese Liste der vorgeschlagenen Browser aufgenommen. Denn die Daten für das API kommen immer frisch aus caniuse.com, der Kompatibilitätsliste aktueller HTML5-, CSS-, JS- und anderer -Features.

Um das Widget für die eigene Seite anzupassen, müsst Ihr lediglich auf der HTML5Please-Seite die Features eurer Web-App angeben und schon wird via Modernizr ein multikompatibles (in unserem Fall neunzeiliges) Snippet erstellt, das Ihr in den Code der Seite einbauen könnt.

Als erste Demo dient die HTML5-Seite mothereffinganimatedgif.com, die via Drag-and-Drop mit Bildern befeuert wird, aus denen sich animierte GIFs erstellen lassen. Besonders stabil läuft die App noch nicht, allerdings funktioniert die Browser-Empfehlung bei unserem Test mit dem Internet-Explorer vorbildlich: Chrome und Firefox werden mit Download-Links empfohlen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -