HTML5 Speech Input, oder: I was calling
Kommentare

HTML5 wird einige tolle Neuerungen für die Webentwickler-Gemeinde bringen – so weit, so gut. Eines der möglicherweise interessantesten Features sind neue Formularfelder; unter anderem auch das

HTML5 wird einige tolle Neuerungen für die Webentwickler-Gemeinde bringen – so weit, so gut. Eines der möglicherweise interessantesten Features sind neue Formularfelder; unter anderem auch das Speech Input, das aktuell im Chrome per Default aktiviert ist. Craig Buckler stellt das Feature auf SitePoint vor.

Das Einbinden ist gar nicht so schwer: x-webkit-speech=“x-webkit-speech“ (ja, wir stehen auf den XHTML-like syntax) genügt, um aus den Feldern text, number, tel oder search ein Input mit Spracheingabe-Fähigkeiten kreieren. Wer sich von den Fähigkeiten der Technik überzeugen möchte, sollte Craigs webkit Speech Input test nicht verpassen.

HTML5 Speech Input. Läuft. Bei uns hat’s funktioniert: HTML5 Speech Input (Vergrößern)

Bleibt die Frage nach der Qualität der Spracherkennung. Aus unserem fröhlich geträllterten London calling macht Chrome ein I was calling – immerhin nah dran. HTML5 Speech Input erkennt Googles Browser jedoch ohne Probleme; bei uns. Craigs Versuch endete mit dem Ergebnis html fonts p chip foose. Der Mann muss wirklich einen gruseligen Akzent haben.

Wie läuft die Erkennung bei euch? Wo seht ihr Anwendungsfelder für die Spracheingabe? Und – viel wichtiger – wird das Internet kaputt gehen, wenn wir bei Google zukünftig Google per Spracheingabe googlen?

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -