HTML_CodeSniffer: Wie barrierefrei ist meine Website?
Kommentare

Um ein möglichst breites Publikum zu erreichen, ist es kritisch, dass auch Menschen mit Behinderungen der Zugang zum Content nicht verwehrt bleibt. Um dies sicherzustellen, hat das W3C drei Kriterienkataloge

Um ein möglichst breites Publikum zu erreichen, ist es kritisch, dass auch Menschen mit Behinderungen der Zugang zum Content nicht verwehrt bleibt. Um dies sicherzustellen, hat das W3C drei Kriterienkataloge zusammengestellt. Die „Web Content Accessibility Guidelines“ der zweiten Generation gibt es in drei Abstufungen und legen fest, wie der Alternativtext eines Bildes angelegt sein muss, wie sich die Seite bei Zoomfaktor 200 Prozent verhalten soll, oder dass der Code auch ohne Stylesheets sinnvoll angeordnet erscheinen soll.

HTML_Sniffer checkt, ob eine Website gegen Richtlinien zum barrierefreien Surfen nach WCAG verstößt

Eine erste Hilfe will hier der HTML_CodeSniffer liefern, der Euer Markup automatisch nach den gröbsten Schnitzern abscannen soll. Dies geschieht völlig clientseitig via JavaScript auf der Projekt-Homepage. Dort findet Ihr auch ein Bookmarklet, um Websites per Mausklick zu scannen. Letzteres erstellt einen Schnellbericht in Form eines kleinen Overlay-Fensters, das in IE8, FF10, Safari 5 und Chrome funktionieren sollte.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -