I Unlock Joy 10.000 neue Apps
Kommentare

Bisher hatte Apple Microsoft wohl eines voraus: einen umfassenden App Store. Um diese Lücke zu schließen und die Verkaufszahlen für das 2011 eingeführte Betriebssystem Windows Phone zu steigern, hat

Bisher hatte Apple Microsoft wohl eines voraus: einen umfassenden App Store. Um diese Lücke zu schließen und die Verkaufszahlen für das 2011 eingeführte Betriebssystem Windows Phone zu steigern, hat Microsoft sich nun in Indien mit I Unlock Joy eine interessante Strategie einfallen lassen.

In mehreren Marketingkampagnen wurden Entwickler, die sich größtenteils bereits auf Android spezialisiert hatten, dazu aufgefordert, Apps für Windows Phone zu programmieren. Im Gegenzug wurde jedem Entwickler, der mindestens drei Apps für den Marketplace entwickelt hat, ein Smartphone mit dem Windows-Phone-Betriebssystem versprochen. Das Ergebnis überraschte dabei selbst die Initiatoren: mit weit über 10.000 entwickelten Apps sah Microsoft sich gezwungen, das Projekt vorzeitig abzubrechen.

Jetzt startet Microsoft die zweite Phase des „I Unlock Joy Projekts“ und will neben Quantität vor allem die Qualität der Apps erhöhen. Prämie der Entwickler sollen dieses Mal allerdings weder kostenlose Smartphones noch finanzielle Anreize sein. Stattdessen plant Microsoft, sich durch Kooperationen und Werbepartnerschaften vor allem an Start-Ups zu wenden. Dazu gehören auch Infoveranstaltungen in ganz Indien.

Doch dies kann nur ein erster Schritt sein, dem Ziel eines gesteigerten App-Verkaufs näher zu rücken. Harish Vaidyanathan von Microsoft India zeigt sich dennoch besonders mit Hinblick auf die Einführung des Windows Phone 8 Betriebssystems optimistisch. Darüber hinaus hofft man, aus den vielen Rechtsstreitigkeiten der letzten Zeit, wie etwa zwischen Samsung und Apple, als Gewinner hervor zu gehen und dass sich mehr Zulieferer auf Windows Phone konzentrieren.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -