IDC-Studie Windows 8 irrelevant für PC-User
Kommentare

Die Jahres-Prognose „Worldwide System Infrastructure Software 2012 Top 10 Predictions“ von IDC zeichnet eine ungünstige Lage für den Start von Windows 8 ab. Insbesondere PC-User könnten mit einem Update

Die Jahres-Prognose „Worldwide System Infrastructure Software 2012 Top 10 Predictions“ von IDC zeichnet eine ungünstige Lage für den Start von Windows 8 ab. Insbesondere PC-User könnten mit einem Update zunächst abwarten.  

So äußerte sich IDC-Analyst Al Gillen auf Twitter darüber, dass Windows nur mit einem „Teilerfolg“ starten könnte, wie ZDNet berichtet. In dem Bericht von IDC heißt es: 

Windows 8 wird weitgehend irrelevant für Nutzer von traditionellen PCs sein und wir erwarten keine Upgrade-Aktivität von Windows-7 auf Windows 8 in diesem Formfaktor.

Gerade viele Unternehmen haben gerade erst auf Windows 7 aufgerüstet, es erscheint daher unwahrscheinlich, dass diese in Kürze ihre Arbeits-PCs nochmals mit einer neuen Software-Version versorgen würden. Zudem scheinen viele der der neuen Features nur für den Einsatz auf mobilen Touchscreen-Geräten ausgerichtet zu sein. IDC zweifelt allerdings auch für das kommende Jahr an einem schnellen Erfolg von Windows 8 auf Tablet-PCs, ein Markt auf dem Apple die Messlatte sehr hoch gesetzt hat. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -