In eigener Sache: PHP Magazin mit frischem Layout
Kommentare

Nein, ein bewährtes Konzept über den Haufen zu werfen, ist nicht unsere Sache. Trotzdem fragen wir uns natürlich regelmäßig, wie wir ein gutes Magazin noch besser machen können. Eines vorweg – auch

Nein, ein bewährtes Konzept über den Haufen zu werfen, ist nicht unsere Sache. Trotzdem fragen wir uns natürlich regelmäßig, wie wir ein gutes Magazin noch besser machen können. Eines vorweg – auch unsere kommende Ausgabe 5.10 wird wieder randvoll gefüllt sein mit aktuellen Themen rund um die PHP- und Webentwicklung, mit Interviews, Tutorials und einem spannenden Event-Ausblick.

Viele Gespräche mit unseren Lesern haben aber auch gezeigt, dass wir hier und da aber auch ein paar Dinge verbessern können. Zwei der wichtigsten Anregungen möchten wir ihnen schon heute vorstellen (noch zwei Wochen Geduld, dann ist das neue Magazin frisch am Kiosk erhältlich;) – das neue, lesefreundliche 2-Spalten-Layout und die überarbeiteten Quellcodes.

Das ist neu

Die Diskussion um zwei- oder dreispaltige Layouts in Printmagazinen ist sicherlich so alt, wie das Medium an sich. Doch die Mehrheit unserer Leser begrüßt die kommende Zwei-Spalten-Lösung, bringt sie doch mehr Ruhe in den Lesefluss und erlaubt es uns gleichzeitig, Quellcodes nicht mehr unnötig umbrechen zu müssen.

Quellcodes sind überhaupt das Stichwort – als Magazin für Entwickler gehören sie zum täglich Brot einer jeden Ausgabe. Nun ist das bekannte Syntax Highlighting aus einer ganzen Reihe an Gründen nicht zu empfehlen (zum Beispiel ist nicht jede Schrift-/Farbkombination auf weißem Papier wirklich lesbar), auf der anderen Seite soll die prinzipielle Nachvollziehbarkeit der Codes nicht getrübt werden. Wir haben uns daher für einen Mittelweg entschieden – Kommentare werden im Code leicht ausgegraut dargestellt.

Und das war’s dann? Nein, das PHP Magazin wird sich auch in Zukunft beständig weiterentwickeln. Bereits seit fast einem Jahr gibt es unsere Ausgaben auch als PDF im Online-Abo und täglich überlegen wir uns neue Ideen, wie wir die Ausgabe noch besser machen können. Als Leser können Sie dabei übrigens ganz leicht mitwirken – einfach eine formlose Mail an info@phpmagazin.de oder spontan als Kommentar zu diesem Artikel: Was wünschen Sie sich für ein perfektes PHP Magazin?

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -