Infografiken mit HTML5 und CSS3
Kommentare

Infografiken sind eine gute Sache. Zumindest manchmal, wenn sie beispielsweise auf die Lebensgefahr für Entwickler hinweisen. Der größte Nachteil an Ihnen ist jedoch, dass es statische Monster sind,

Infografiken sind eine gute Sache. Zumindest manchmal, wenn sie beispielsweise auf die Lebensgefahr für Entwickler hinweisen. Der größte Nachteil an Ihnen ist jedoch, dass es statische Monster sind, mit denen man bisweilen sogar Hochhäuser tapezieren könnte. Wie praktisch wäre es, wenn sich Infografiken stets selbst aktuell halten könnten. Kein Problem, sagt Paul Rouget – und gibt Denkanstöße.

Interaktiver Content und Animationen könnten für Leben sorgen, CSS3 für den entsprechenden Augenschmaus – auch auf verschiedenen Devices – und all das wird durch Live-Daten stets aktuell gehalten. Beispiele für freie Datensätze liefert er in seinem Blogpost [challenge] Build your infographics in HTML5 and CSS3 gleich mit.

Also nichts wie los – die interessantesten HTML5/CSS3-Infografiken wird Paul auf Mozillas Hack Blog veröffentlichen. Wir sind gespannt, auf welche Ideen die Community kommt.

Übrigens; nicht vergessen: Am 14. und 15. Mai findet der Open Hack Europe 2011 in Bukarest statt! Dort werden bestimmt auch zahlreiche Mash-ups das Licht der Welt erblicken, auf deren Basis man ein paar satte Infografiken bauen könnte …

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -