Intel AppUp für .NET und kein WP7 für Tablet-PCs [NewsBites]
Kommentare

Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt zusammengestellt.
Das Entwickler-Programm von Intel AppUp unterstützt nun .NET-Applikationen. Damit können Entwickler aus dem .NET-Umfeld ihre Anwendungen

Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt zusammengestellt.

  • Das Entwickler-Programm von Intel AppUp unterstützt nun .NET-Applikationen. Damit können Entwickler aus dem .NET-Umfeld ihre Anwendungen in Intels App Store anbieten. Daher wurde eigens ein neues SDK für AppUp herausgebracht, wie Intel bekannt gegeben hat. Zudem stellt Intel nun ein AppUp-IDE-Plug-in für Visual Studio 2008 zur Verfügung.
  • Microsoft verteilt freie Lizenzen an Non-Profit-Organisationen in ehemaligen Sowjetrepubliken, um diese besser vor möglichen Zugriffen der dortigen Machthaber zu schützen, berichtet Neowin. Die Organisationen werden häufig von staatlichen Behörden zu Fall gebracht, weil sie aus finanziellen Gründen öfters nicht lizenzierte Software auf ihren Computern einsetzen. Kritiker sehen darin aber nur eine Maßnahme der jeweiligen Regierungen, um sich damit unbequeme NGOs vom Leib zu halten.
  • Ab sofort können die Windows Phone Entwicklungswerkzeuge auch in deutscher Sprache heruntergeladen werden.
  • Microsoft sieht Windows 7 als sein Betriebssystem für kommende Tablet-PCs und nicht Windows Phone 7. Wie der Register berichtet, übt Microsoft Druck auf Gerätehersteller aus, das zu beachten. Ob sich Microsoft damit aber einen Gefallen macht?
  • Einen Überblick auf das Icon-Design für Windows Phone 7 hat Christina Duskanich auf Codefest veröffentlicht.
  • Jeff Blankenburg widmet sich auf seinem Blog mit der Reihe „31 Days of Windows Phone 7“ ganz der neuen mobilen Software-Plattform von Microsoft. Er wird jeden Tag im Oktober einen Artikel über das Entwicklen auf Windows Phone 7 herausbringen. Bisher sind 17 Teile bereits online.
  • Fans von HTC-Handys können jetzt das Home-Screen-Feeling der Smartphones auf den PC bringen, wie aus dem Giza-Blog hervorgeht. Die Anwendung HTC Home ist in finaler Version 1.10 frei auf Codeplex verfügbar. Die Beta-Version 2.0 kann dort auch bezogen werden, erfordert aber das .NET Framework 3.5 (SP1).

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -