Intel stellt Atom Z3000 mit Multicore für Windows 8.1 und Android vor
Kommentare

Auf der IDF 2013 hat Intel eine neue Generation von Atom-Prozessoren für Windows 8.1 und Android Tablets vorgestellt. Die überarbeiteten Prozessoren der Bay Trail-Familie arbeiten mit bis zu vier Kernen

Auf der IDF 2013 hat Intel eine neue Generation von Atom-Prozessoren für Windows 8.1 und Android Tablets vorgestellt. Die überarbeiteten Prozessoren der Bay Trail-Familie arbeiten mit bis zu vier Kernen und versprechen neben einer deutlichen Leistungssteigerung und Speicherbandbreite eine verbesserte Akkulaufzeit. Mit der Produktreihe Z3000, die auf der neuen Silvermont-Architektur basiert, will Intel eine lukrative Alternative zu den ARM-Chips Apples, Qualcomms und Samsungs bieten. Die Prozessoren der Z3000 Serie basieren auf einem Redesign der bisher verwendeten Atom-Prozessoren, die unter anderem in Windows 7 Netbooks verarbeitet wurden. Dank der bereits aus Hochleistungslaptops bekannten Out-of-Order-Execution, die eine höhere Auslastung des Systems erlaubt, verfügen die Prozessoren über die verdoppelte Performance und die dreifache Grafikleistung im Vergleich zu den Vorgängermodellen Atom Z2500. Die Graphikeinheit der Chips nutzt dabei ein verbessertes Silikon, das die Performance mit der HD-Technologie der Ivy-Bridge-Laptop-Prozessoren vergleichbar macht.   Wie Intels General Manager für Tablet-Prozessoren Chris Walker Cnet gegenüber berichtete, handelt es sich bei den neuen SoCs um die erste große Überarbeitung der Atom-Architektur seit fünf Jahren, die es erlaubt, auf fortschrittliche 22-Nanometer-Technologie zuzugreifen. Die 3D-Transistoren bilden die Grundlage für eine höhere Leistung und hochauflösende Grafiken.   Dank des 64-bit Interface erhöht sich die Speicherbandbreite auf bis zu 17 GByte pro Sekunde. Das Spitzenmodell der Serie, der Atom Z3770 mit vier Prozessorkernen kommt auf eine Geschwindigkeit von bis zu 2,4 GHz und unterstützt mit dem Zwei-Kanal-LPDDR2-Speicher Kapazitäten von bis zu 4GB. Noch im Spätherbst sollen die Prozessoren für Notebooks, Desktops und Tablets mit Windows 8.1 oder Android von den Herstellern Toshiba, Acer, Asus, Dell und Lenovo in den USA auf den Markt kommen. Erstes Tablet, das auf Windows 8.1 basiert, und von einem Bay Trail Atom angetrieben wird, wird voraussichtlich das Encore von Toshiba sein, das im vierten Quartal dieses Jahres für einen Preis von 300 Euro erhältlich sein soll. Ein Fact Sheet zu Intels Bay-Trail-Familie mit den Atom Z3000-Prozessoren gibt es hier. Einen Vergleich der Clover Trail und Bay-Trail-Modelle hat Intel hier aufgestellt.  

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -