Internet Explorer 10 kommt mit neuem Sicherheits-Feature
Kommentare

In den Internet Explorer 10 ist ein neues Sicherheitsfeature namens Enhanced Protected Mode (EPM) integriert. Das Feature dient dem Schutz des Browsers und arbeitet ähnlich wie der Protected Mode, der

In den Internet Explorer 10 ist ein neues Sicherheitsfeature namens Enhanced Protected Mode (EPM) integriert. Das Feature dient dem Schutz des Browsers und arbeitet ähnlich wie der Protected Mode, der seit dem Internet Explorer 7 bekannt ist. Dieser Modus hindert Angreifer daran, die Einstellungen des Nutzers zu beeinflussen oder Malware zu installieren. EMP erweitert die bekannten Features und fügt die neue Sicherheits-Sandbox AppContainer hinzu.

Der AppContainer blockiert den Lese- und Schreibzugriff auf das Windows-System und sorgt auch dafür, dass zwischen einzelnen Metro Apps keine Cookies geteilt werden. So können beispielsweise während des Surfens im IE 10 keine Daten aus einer ebenfalls geöffneten Banking App gestohlen werden. Unterstützt werden alle Metro Apps, die unter Windows 8 laufen, genauso wie alle bei angeschaltetem EMP im Browser geöffneten Tabs.

Bekannterweise gibt es zwei verschiedene Versionen des Internet Explorer 10, eine im Metro Style und eine im Desktop-Modus. Der Enhanced Protected Mode funktioniert in beiden Versionen, allerdings auf unterschiedliche Weise. Im Desktop-Modus arbeitet er noch nicht mit Browser Add-ons wie Adobe Flash zusammen und auch einige ActiveX Controls auf Webseiten werden noch nicht unterstützt. In diesem Falle taucht eine Dialogbox auf, die den Nutzer fragt, ob er EPM für diese spezielle Seite abschalten möchte.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -