Internet Explorer 10 Preview regt Web-Entwickler schon wieder auf
Kommentare

Im web_design-Subreddit herrscht rege Begeisterung zum Preview-Release des Internet Explorer 10 für Windows 7 — nicht! „Er ist spürbar schneller als Chrome, rendert CSS aber nach wie vor wie ein

Im web_design-Subreddit herrscht rege Begeisterung zum Preview-Release des Internet Explorer 10 für Windows 7 — nicht! „Er ist spürbar schneller als Chrome, rendert CSS aber nach wie vor wie ein totes Kleinkind“, sagt der OP. Bedingungskommentare werden ebenfalls nicht unterstützt. Doch wie retten sich die Entwickler aus dieser Misere?

Es gibt da verschiedene Tricks, mit denen man sich bisher Abhilfe schafft. Der eine ist <!--[if !IE]><!--><script>if(/*@cc_on!@*/false){document.documentElement.className+=' ie10';}</script><!--<![endif]--> um die fehlenden Conditional Comments mit der JavaScript Feature Detection zu umschiffen (Quelle: StackOverflow).

Plan B ist der Einsatz des Media Querys -ms-high-contrast , dessen Verwendung Alex Kloß in einem Gist vorführt. „Das Problem daran ist“, hebt MrBester an, „dass wir damit wieder den alten Weg einschlagen und bestimmte IE-Versionen mit CSS ansprechen, statt die saubere Methode der Bedingungskommentare anzuwenden.“

„Internet Explorer: because fuck you, that’s why.“

(sagt dustinechos dazu)
Die Wut ist groß, das merkt man der Debatte an. Dutzende Web-Entwickler blicken einige Jahre in die Vergangenheit und sehen Internet Explorer schon immer als Hemmschuh der allgemeinen Webentwicklung. Also wer schon immer ein bisschen Hass auf Microsofts Browser abladen wollte: Da ist die Adresse!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -