Internet Explorer blockiert bald auch altes Silverlight
Kommentare

Im August führte Microsoft ein neues Sicherheitsfeature für den Internet Explorer mit dem Namen „Out-of-Date ActiveX Control Blocking“ ein, das den Nutzer darüber informiert, wenn er im Begriff ist, eine Website mit veralteten ActiveX Controls zu laden und diese Controls vom Browser blockiert werden.

Dieses Feature wird mit den kommenden Internet Explorer Updates am 11. November auch auf Microsofts Anwendungsframework Silverlight ausgeweitet werden. Künftig erhalten die Nutzer auch dann Warnungen, wenn versucht wird, ein veraltetes Silverlight ActiveX Control zu laden. Veraltet bedeutet in diesem Fall übrigens älter als Silverlight 5.1.30514.0.

Ab dem 12. Januar 2016 unterstützt Microsoft nur noch folgende Kombinationen aus Betriebssystem und Browser:

Betriebssystem IE-Version
Windows Vista SP2 Internet Explorer 9
Windows Server 2008 SP2 Internet Explorer 9
Windows 7 SP1 Internet Explorer 11
Windows Server 2008 R2 SP1 Internet Explorer 11
Windows 8.1 Internet Explorer 11
Windows Server 2012 Internet Explorer 10
Windows Server 2012 R2 Internet Explorer 11

Das „Out-of-Date ActiveX Control Blocking“ Feature funktioniert derzeit in all diesen Kombinationen außer unter Windows Vista SP2 und Windows Server 2008 SP2 im Zusammenspiel mit dem Internet Explorer 9. Der Support für diese Kombination soll ebenfalls mit den Updates am 11. November 2014 eingeführt werden.

Internet Explorer bekommt Oktober-Updates

Aber auch diesen Monat wird der Microsoft-Browser im Zuge des Patch Tuesdays nicht vergessen. Diesmal bekommt der Internet Explorer die beiden folgenden Updates verpasst:

  1. Microsoft Security Bulletin MS14-056: ein kritisches Sicherheitsupdate, das eine öffentlich und 14 privat gemeldete Schwachstellen im Browser behebt
  2. Adobe security bulletin APSB11-22: ein Sicherheitsupdate für den Flash Player im IE 10 und 11 in allen unterstützen Versionen von Windows 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2, das die von Schwachstellen betroffenen Binaries im Browser aktualisiert.

Das Oktober-Update wird (genauso wie das November-Update nächsten Monat) automatisch über Microsofts Update-Dienst auf die betroffenen Betriebssysteme gebracht. Natürlich kann wie immer auch bereits im Vorfeld manuell nach Updates gesucht werden.

Aufmacherbild: silver background of defocused abstract lights von Shutterstock / Urheberrecht: tomertu

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -