Interoperabilität in der Cloud mit Windows Azure und Java (Teil 4)
Kommentare

Auch in Listing 2 wird GetBytes explizit über UTF-8 abgefragt. Dies ist vom jeweiligen Encoding der Gegenseite abhängig. In Abbildung 5 wird die Anwendung dargestellt. Zu beachten ist der Punkt der Adresse.

Auch in Listing 2 wird GetBytes explizit über UTF-8 abgefragt. Dies ist vom jeweiligen Encoding der Gegenseite abhängig. In Abbildung 5 wird die Anwendung dargestellt. Zu beachten ist der Punkt der Adresse. Hier wird „Fadingerstraße“ falsch kodiert. Das passiert, wenn man den Service ohne UTF-8 Encoding aufruft, auch wenn die Java-Gegenseite explizit UTF-8 versendet.

Abb. 5: Die Anwendung
Abb. 5: Die Anwendung

Fazit

Interoperabilität wird ein immer wichtigerer Bestandteil in der Softwareentwicklung werden. Wollen wir unsere Anwendungen in Zukunft für eine größere Masse an Konsumenten zur Verfügung stellen, müssen wir uns auch überlegen wie andere Systeme funktionieren. In diesem Artikel wurde eine Lösung vorgestellt, in der eine On-premise-Java-Anwendung mit einer Windows-Azure-Cloud-Anwendung kooperiert. Dies wurde mit wenig Aufwand erreicht, dank des Einsatzes des Message Buffers.

Mario Meir-Huber ist Technical Director bei CodeForce, einem IT-Consulting- und Services-Unternehmen mit Hauptsitz in Wien. In dieser Rolle beschäftigt er sich primär mit neuen Technologien und ihrer Anwendung in Unternehmen. Sein Fachwissen gibt Mario Meir-Huber auf zahlreichen Konferenzen und in Magazinbeiträgen und Blogartikeln weiter. Technologisch interessiert er sich vorrangig für Cloud Computing und Natural User Interfaces. Vor allem im Bereich Cloud Computing ist die sinnvolle Anwendung solcher Plattformen in Unternehmen sein zentrales Interesse.
Jürgen Mayrbäurl ist Teammitglied der Developer & Platform Group von Microsoft Österreich. Er betreut Softwarearchitekten und -entwicklungsleiter von Partnern und Kunden bei der Planung und Umsetzung von Enterprise-Lösungen auf Basis der Windows-Plattformen. Aktuell liegt sein Schwerpunkt auf dem „Platform as a Service“-Angebot der Microsoft Cloud Computing Platform Windows Azure und er engagiert sich dabei, aufgrund seiner langjährigen praktischen Erfahrung mit Java- und Linux-Technologien, besonders für die Interoperabilität von Systemen in heterogenen IT-Umgebungen.
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -