iOS5 für Webentwickler – neue Features für den Mobile Safari
Kommentare

Was ein denkwürdiger Tag war das am Montag; es gab bestimmt wieder zahlreiche Jubelstürme auf der Keynote der WWDC. AWE-SOME! Eine der Neuvorstellungen von Steve Jobs war iOS5. Das zu besprechen ist

Was ein denkwürdiger Tag war das am Montag; es gab bestimmt wieder zahlreiche Jubelstürme auf der Keynote der WWDC. AWE-SOME! Eine der Neuvorstellungen von Steve Jobs war iOS5. Das zu besprechen ist nun wahrlich nicht unsere Aufgabe – dafür aber, auf die Neuerungen im Mobile Safari. Zumindest die, die es in die Beta geschafft haben; ob sie später noch enthalten sind weiß Steve allein.

Um es auf den Punkt zu bringen: Die Eigenschaften position: fixed und overflow: scroll sind nun endlich vertreten. Während ersteres durchaus sinnig sein kann, um beispielsweise Toolbars für Webapplikationen zu bauen, finden wir letzteres ein wenig fragwürdig. Aber urteilt selbst:

Neu sind auch zahlreiche Input Types date, datetime, month, time und range – Uhrzeiten eingeben ist also in naher Zukunft kein Problem mehr.

Erneut an Bord sind übrigens Web Worker, die in frühen iOS3-Versionen schon einmal vorhanden waren, dann jedoch aus zumindest uns nicht weiter bekannten Gründen deaktiviert wurden.

Alle Einzelheiten zu den aufgeführten Punkten findet man übrigens In David Calhouns Blogpost New Mobile Safari stuff in iOS5: position:fixed, overflow:scroll, new input type support, web workers, ECMAScript 5 – inklusive zahlreicher Bilder zu den neuen Input Types, Videos und einer ausführlichen ECMAScript 5 kompatibilitäts-Tabelle – denn in diesem Bereich hat sich ebenfalls viel getan!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -