Außerdem: SDK für tragbare Gesundheitstracker und Echtzeitüberwachung von Kaffeevorräten

Inside IoT: Laser-Attacke auf Autos, Smart-Home-Trends & RFID als Alphabetisierungshilfe
Keine Kommentare

Die Highlights aus dem IoT-Universum. Heute unter anderem mit Smart-Home-Trends in den USA und China, einer Laser-Attacke auf smarte Autos und RFID als Alphabetisierungshilfe. Außerdem hat FocusMotion sein SDK für Gesundheitstracker veröffentlicht und wir zeigen ein Tutorial zum Monitoring des Kaffeevorrats.

Auch heute gibt es wieder spannende Entwicklungen im Internet of Things zu beobachten. Die wichtigsten News und Stories sind hier zusammengefasst.

Selbstfahrende Autos mit Laser & Raspberry Pi verwirren

Die Meldungen über Probleme mit smarten Autos reißen nicht ab. So gab es in letzter Zeit vermehrt Berichte über Hacks ins Bordsystem von Fahrzeugen oder geknackte Funkfrequenzen von Schlüsseln oder Wegfahrsperren. Jetzt erklärt Jonathan Petit, wie ein eigentlich gut gemeintes Sicherheitsfeature von selbstfahrenden Autos zu deren Schwachstelle wird. Um die Sensoren der selbstfahrenden Autos zu verwirren (die ansonsten dabei helfen, Unfälle zu vermeiden), benötigt man lediglich einen Laser mit Pulsgenerator sowie einen Raspberry Pi. Kombiniert man die beiden Produkte, lassen sich Phantom-Objekte generieren – beispielsweise Fußgänger oder andere Autos – die dann das Auto verlangsamen oder sogar komplett stoppen. Laut Petit können gleichzeitig tausende von Objekten projiziert werden, die dann die Sensoren des Autos überfluten und so einen Stillstand verursachen.

I can spoof thousands of objects and basically carry out a denial of service attack on the tracking system so it’s not able to track real objects.

Petits Ergebnisse zeigen, dass Sensoren der verwundbarste Teil von autonomen Fahrzeugen sind. Auf der Black Hat Europe werden die Resultate vorgestellt – Petit hofft darauf, dass Fahrzeughersteller die Schwachstelle beheben und Autos sicherer machen.

Smart-Home-Trends: China vs. USA

Dass Smart Home noch immer ein heißes Thema im Internet of Things ist, beweist nicht nur Gartners Hype Circle: Laut Studie ist das Connected Home ein Innovationsauslöser, der selbst wiederum zu neuen Technologien führt. Markets and Markets bescheinigt dem Smart-Home-Markt einen Marktwert von rund 60 Milliarden Dollar im Jahr 2020. Vor allem in China und den USA findet das Konzept des Smart Homes begeisterte Anhänger. Dennoch unterscheiden sich die Vorlieben der beiden Nationen signifikant. In den USA interessieren sich 72 Prozent für smarte Thermostate, 71 Prozent für intelligente Türschlösser und 69 Prozent für smarte Innenbeleuchtung. Die größte Sorge der Amerikaner ist die Sicherheit der IoT-Systeme. In China hingegen liegt der Fokus auf Gesundheit: Da die Luftqualität in vielen Großstädten sehr schlecht ist, legen die Chinesen großen Wert auf smarte Luftfilter und Klimaanlagen. Die Big Player in China sind Alibaba, Xiaomi und Haier; in den USA sind es die üblichen Verdächtigen: Google und Apple.

RFID als Alphabetisierungshilfe

Radio Frequency IDentification ist eine Methode, um Daten berührungslos und ohne Sichtkontakt lesen und speichern zu können. RFID-Systeme kennt man bereits aus dem Einzelhandel, wo sie zum Beispiel zur Erfassung von Warenflüssen oder in Abrechnungssystemen Verwendung finden. Nun hat der ecuadorianische Forscher Janio Jadán-Guerrero das System Kiteracy entwickelt, das Kindern mit Down-Syndrom beim Lesen lernen helfen soll. Dafür nutzt er mit RFID-Tags versehenes Spielzeug und einen RFID-Reader, der an Tablet oder Laptop angeschlossen wird. Hält ein Kind ein Spielzeug an das Lesegerät, sendet das Device die ID an den Computer. Auf dem Bildschirm erscheint dann das entsprechende Wort in der Farbe des Spielzeugs zugleich mit dem entsprechenden Soundfile. Jadán-Guerrero hat selbst eine Tochter mit Down-Syndrom und wollte eine Lösung entwickeln, die automatisch das zugehörige Wort mit einem bestimmten Objekt verknüpft:

The use of a TUI (tangible user interface) seems to give a physical sensory experience to develop literacy skills in children with Down syndrome. We wanted a technology that was not intrusive, and this seemed to be the best option.

SDK für tragbare Gesundheitstracker von FocusMotion

FocusMotion hat sein Fitness Software Development Kit veröffentlicht und Entwicklern zur Verfügung gestellt. Mit dem SDK sollen Developer jede Plattform und jedes Betriebssystem nutzen können, um Bewegungen, Übungen und Gesten zu tracken. Zudem erhalten Entwickler Zugang zu einer Datenbank mit mehr als 50 Übungen, die mit der Zeit noch anwachsen soll. Das SDK enthält das Machine Learning Tool Robo, das es Nutzern ermöglicht, Bewegungen aufzuzeichnen und diese in Echtzeit auswerten zu lassen. Das FocusMotion SDK läuft nicht nur auf Android und iOS, sondern unterstützt auch Android Wear, Pebble, Apple Watch und viele mehr.

Echtzeitüberwachung des Kaffeevorrats

Wer kennt das nicht: Man freut sich auf eine gute Tasse Kaffee, um die Lebensgeister für den Arbeitstag zu pushen, begibt sich mit letzter Kraft in die Küche, nur um festzustellen, dass der Kaffee schon wieder leer ist – und keiner eine neue Kanne aufgesetzt hat. Für dieses Problem hat Kurt E. Clother eine simple, aber effiziente Lösung gefunden: Dank IoT lässt sich die Menge des (Büro-)Kaffees in Echtzeit überwachen. Auf eine einfache (aber natürlich modifizierte) Küchenwaage wirde die Kaffeekanne gestellt und via PubNub werden die gesammelten Daten ins Web übertragen und ausgewertet. Wie das Ganze genau funktioniert, zeigt der Tinkerer im zugehörigen Blogpost; der Code steht auf GitHub zum Download bereit.

ML Conference 2019

Workshop: Machine Learning 101++ using Python

mit Dr. Pieter Buteneers (Chatlayer.ai)

Honey Bee Conservation using Deep Learning

mit Thiago da Silva Alves, Jean Metz (JArchitects)

Python Summit 2019

Daten analysieren und transformieren mit Python

mit Doniyor Jurabayev (Freelancer)

Advanced Flow Control

mit Oz Tiram (noris network AG)

Aufmacherbild: image of a stack of hard back books (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: Annette Shaff

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -