M2Mqtt ist ein .NET-Client für das Internet der Dinge
Kommentare

Im Internet der Dinge hinkt .NET anderen Technologieumfeldern zugegebenermaßen noch etwas hinterher. Einen Beitrag dazu, dass sich das in naher Zukunft ändern könnte, leistet Paolo Patierno mit seiner

Im Internet der Dinge hinkt .NET anderen Technologieumfeldern zugegebenermaßen noch etwas hinterher. Einen Beitrag dazu, dass sich das in naher Zukunft ändern könnte, leistet Paolo Patierno mit seiner MQTT Client Library zur M2M-Kommunikation namens M2Mqtt. Diese eignet sich für das .NET Framework, das .NET Compact Framework und das .NET Micro Framework.

Bei der zugrundeliegenden Technologie MQTT handelt es sich um ein leichtgewichtiges, quelloffenes Messaging-Protokoll, das schon seit längerer Zeit als Standard für das Internet der Dinge gehandelt wird. Dabei steht MQTT für „Message Queue Telemetry Transport“. Das Protokoll basiert auf dem Publish-Subscribe-Prinzip.

Die aktuelle Version ist M2Mqtt 2.4.0. Mit ihr ist der .NET Compact Framework 3.5 Support für Clients, die auf Windows Embedded Compact 7 laufen, hinzugekommen. Allgemein wird nun die Kompatibilität mit .NET-Versionen unter 4.0 garantiert. Auf den Support für Windows Phone 8 bereitet Patierno seine Bibliothek derzeit vor.

M2Mqtt ist über NuGet oder CodePlex zu beziehen.

Aufmacherbild: electronic printed circuit board with technology style von Shutterstock / Urheberrecht: asharkyu

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -