IoT und Industrie 4.0 (In-)Security

 Die Digitalisierung hat unser Leben in wenigen Jahren tief greifender verändert als alle Innovationen zuvor. Zurzeit erleben wir unter anderem einen Wandel hin zur Industrie 4.0, also der Vernetzung intelligenter Maschinen. In rasantem Tempo werden immer mehr Dinge und Personen vernetzt und vor allem Smart-Home-Systeme treten den Siegeszug an. Doch was passiert, wenn alles vernetzt ist? Welche Sicherheitsrisiken gibt es?

Ionic und das Internet of Things

 Das Internet of Things ist ein Konzept, das es allen Geräten ermöglicht, sich mit dem Internet und dadurch mit anderen Devices und Personen zu verbinden. Im Zuge der Ausbreitung des IoT benötigt man allerdings Wege, Connected-Devices zu kontrollieren und mit ihnen zu interagieren – und dafür müssen Apps entwickelt werden. An dieser Stelle setzt das Open-Source-Framework Ionic an: Es dient der Entwicklung von hybriden Mobile-Apps auf Basis von HTML5.

Windows IoT Core: Starter Kit ab sofort verfügbar

 Seit der Veröffentlichung von Windows 10 IoT Core im August hat sich einiges getan. Jetzt will Microsoft Entwicklern den Einstieg in die IoT-Welt mit einem neuen Starter Kit vereinfachen. Für dessen Gestaltung hat sich der Softwarekonzern die Firma Adafruit mit ins Boot geholt.

Kontaktloses Bezahlen in Deutschland

 Keine Münzen und keine Scheine mehr – Befürworter des kontaktlosen Bezahlens sehen in im sogenannten Contactless Payment die Zukunft. Doch gleichzeitig fürchten Kritiker, dass beim Bezahlen ohne Bargeld sensible Daten ausgespäht werden könnten. Die drei großen Player Apple, Android und Samsung erobern mit ihren Lösungen den Weltmarkt – doch wie sieht die Situation in Deutschland aus? Welche Technologien werden bevorzugt eingesetzt und welche Anbieter beschäftigen sich bereits mit kontaktlosem Bezahlen?

Inside IoT: Apple Watch OS2, 5G for Germany & Mobile Payment

 Die Highlights aus dem IoT-Universum. Heute unter anderem mit Apple Watch OS2, einem Ad-Blocker auf Raspberry Pi und Ericssons "5G for Germany"-Kampagne. Außerdem ist das Mobile Payment im deutschen Einzelhandel angekommen und der 3D-Druck avanciert zu einer echten Bereicherung für die Medizin.

Stereoskopisches Rendering mit WebVR

 Virtuelle Realität lässt Nutzer in vollkommen neue Welten abtauchen und schafft intensive Möglichkeiten, sich auf die neue Umgebung einzustellen und darin aufzugehen. Allerdings benötigt Virtual Reality aufgrund der hohen Bildraten sehr hochauflösende Displays und leistungsstarke Grafik-Prozessoren. Die Industrie wird noch in den nächsten Jahren mit deren Entwicklung beschäftigt sein. Doch vor welche Herausforderungen werden Entwickler bei stereoskopischen Renderings gestellt?

The Tangible Mind – User-Interface-Design fürs IoT

 Das Internet of Things ist auf dem Vormarsch und hält dabei Einzug in (fast) alle Lebensbereiche. Der Grund für den Siegeszug des IoT liegt dabei aber nicht in sinkenden Kosten, immenser Datenspeicherung oder der Miniaturisierung von Technik, sondern in der Natur des Menschen selbst. Prof. Andrea Krajewski spricht im Interview mit Redakteur Christoph Ebert über den Erfolgsgaranten für das Internet of Things.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -