„Bluetooth LE ist eine der Kerntechnologien des IoT“

 Der Einsatz von Bluetooth in Businessanwendungen stellt viele Entwickler vor Herausforderungen. Dabei sind Smart Devices mit integrierter Bluetooth-LE-Funktionalität nicht nur IoT-Spielzeuge, sondern ermöglichen neue Szenarien und optimierte Workflows im Enterprise-Bereich.

„Eine Faszination für die Vermessung der eigenen Person“

 Für viele ist das Internet der Dinge derzeit noch eine Spielerei: Die Technologien sind da, Anwendungsfälle werden sich schon noch finden lassen, so eine gängige Denkweise. Dennoch gibt viele Bereiche, in denen die intelligente Vernetzung von Kleinstgeräten bereits gewinnbringend eingesetzt wird.

entwickler.de wünscht einen guten Rutsch!

 Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern von entwickler.de, entwickler.press, dem Entwickler Magazin und Mobile Technology einen guten Rutsch ins neue Jahr! Erfolg, Glück, Gesundheit, Liebe, wenig Sorgen und alles, was man sich sonst so wünscht. Kommen Sie gut rein und feiern Sie schön! 

Arduino: IoT for Dummies

 Wer mit Mikroprozessoren, wie dem auf Seite 18 besprochenen PIC, eine Steuerung realisieren möchte, muss die dazu notwendige Hardware von der Pike auf realisieren. Dazu sind nicht unerhebliche Elektronikkenntnisse notwendig, die man eigentlich nur durch jahrelanges Elektronikbasteln erreichen kann.

Kuck mal, wer da spricht!

 Das Internet der Dinge ist in aller Munde. Dank günstigen Einplatinencomputern wie Raspberry Pi und Arduino ist es möglich, preiswerte Geräte z. B. für die Erhebung und Auswertung von Sensordaten über das Internet zu vernetzen. Grund genug, sich Paho, die Referenzimplementierung des MQTT-Protokolls zur Maschine-zu-Maschine-(M2M-)Kommunikation für Java, genauer anzusehen und in einem konkreten Anwendungsfall einzusetzen.

Raspberry Pi als als Miniserver und Versionsverwaltungstool einsetzen [How-to]

 Im Leben eines Entwicklers gibt es immer wieder Aufgaben, die nur durch Automation effektiv zu bewältigen sind. So ist ein Versionsverwaltungssystem nicht nur bei der Fehlersuche von eminentester Bedeutung: Es hilft auch bereitwillig dabei, Code zwischen Notebook und Workstation zu synchronisieren. Wer Fehler und Funktionswünsche in einer dafür dedizierten Datenbank speichert, findet zusammengehörende Tupel leichter als beim Verwenden einer papiergebundenen Kartei.

‚Eines Tages wird einer der konkurrierenden Standards das IoT dominieren‘

 

Bunt und lustig geht es zu in der Protkolllandschaft des Internet of Things (IoT). HTTP, MQTT, CoAP, Lightweight M2M und OMA-DM heißen nur einige Technologien, die dort für Konnektivität sorgen. In seiner Session "M2M, IoT, device management: one protocol to rule them all?" wird Julien Vermillard auf der Internet of Things Conference im September durch den Protokolldschungel führen. Uns hat er vorab einen kleinen Einblick in die Thematik gegeben – und verraten, welches sein Lieblingsprotokoll ist.

Quantified Self – Selbstvermessung goes Mainstream [Video]

 Einst von Pionieren wie Gordon Bell als sogenanntes Lifelogging erdacht und vom IT-Intelektuellen und „Wired“-Gründer Kevin Kelly populär gemacht, ist die Quantified Self Bewegung inzwischen keine Randerscheinung mehr, sondern längst im Mainstream angekommen. Zugegeben, noch vor einigen Jahren konnte man den Eindruck gewinnen, Self-Tracking sei nicht mehr als ein Haufen Nerds, die als langweilige Selbstvermesser ein Leben nach Zahlen führen.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -