Dr. Adam Giemzas und Marek Westers Session von der W-JAX

Die Anatomie von Alexa Skills: Wie Ihr mit AWS Lambda Serverless Skills entwickelt
Keine Kommentare

Mobil war gestern, heute braucht jeder einen Alexa-Skill. So ungefähr könnte die Flut von Skills im Store von Amazon erklärt werden. Denn Alexa erfreut sich steigender Beliebtheit, und das nicht nur im privaten Umfeld, sondern auch in Unternehmen.

Die Anatomie von Alexa Skills

Die starke Verbreitung von Alexa hat nicht nur mit der Einfachheit des Systems zu tun, sondern sicherlich auch mit dem breiten Angebot an Skills, den Apps für Alexa. Doch was steckt dahinter? Wie wird so ein Skill entwickelt? Wie kommt ein Skill zum Kunden?

In ihrer Session von der W-JAX 2017 beleuchten Dr. Adam Giemza und Marek Wester die Anatomie eines Alexa Skills. Sie zeigen am Beispiel eines Logistikunternehmens die Entwicklung von Skills in Java auf Basis der Serverless Computing Platform AWS Lambda.

Die Sprecher

Dr. Adam Giemza arbeitet bei der Schenker AG und entwickelt dort Java-basierte Webanwendungen und mobile Anwendungen auf Basis der Android-Plattform und mit hybriden Frameworks wie Ionic. Zusätzlich ist er als Dozent tätig und unterstützt bei Vorlesungen und Übungen an der Hochschule Ruhr-West.

Marek Wester arbeitet bei der Schenker AG und beschäftigt sich mit der Entwicklung von Webportalen auf Basis von AngularJS, Java-basierten Backend-Technologien und verantwortet mobile Entwicklung auf verschiedenen Plattformen. Das Entwickeln von Anwendungen für tragbare Geräte begeistert ihn schon seit Palm OS 3.1. Seitdem hat er für alle wichtigen Plattformen entwickelt.

MEHR ZUM THEMA: 

How-to: So entwickelt man einen Skill für Amazons Alexa

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -