"It has never been a better time to be a developer" – Live-Bericht von der Build-Konferenz 2015
Kommentare

Zum mittlerweile fünften Mal hat Microsoft zur großen Build-Konferenz geladen – und die Entwickler kamen in Scharen. Innerhalb der ersten Stunde war das Event Ende Januar ausverkauft, die zu erwartenden Neuigkeiten über Windows 10 lockten wieder tausende Microsoft-Jünger nach San Francisco. Sie wurden nicht enttäuscht: Ein Live-Bericht vom ersten Tag.

Es ist dieses Kribbeln im Bauch, das einen daran erinnert, warum man wieder einmal die lange Reise zur amerikanischen Westküste auf sich genommen hat. Diese endlos lang wirkende Schlange, an deren Beginn man seit mehr als einer Stunde auf den Einlass in den Keynote-Saal wartet. Die aktivierende Musik, die hauptsächlich aus Basstönen besteht. Die Lichtstimmung. Und der Start von drei Stunden Keynote: „Ladies and gentlemen, please welcome on stage: Satya Nadella“. Der Microsoft-CEO stimmte in gewohnt lockerer Weise die versammelte Entwicklergemeinde auf die kommenden drei Tage ein. Die großen Themen: Azure, Office und Windows 10.

Nichts geht ohne Azure

Scott Guthrie, Executive Vice President der Cloud und Enterprise Goup bei Microsoft, machte mit Azure den Anfang und setzte die Messlatte hoch: „It has never been a better time to be a developer“. Docker unter Windows, SQL Data Warehouse und das Sharding von Datenbanken mittels Elastic Databases sind spannende Möglichkeiten; richtig Stimmung kam aber zum ersten Mal mit Scott Hanselman auf: Die Präsentation von Visual-Studio-Code, einem leichtgewichtigen, kostenlosen Mitglied der Visual Studio-Familie, ließ die Herzen höher schlagen. Vor allem, weil der Code-Editor auch für Mac und Linux zur Verfügung steht: „The best tools for every developer“ ist das Ziel.

Office als Entwicklungsplattform

Das zweite – in dieser Dimension unerwartete – Thema war Office 365. Ein neues, auf HTML5 und JavaScript basierendes Add-In-Framework soll Office zu einer noch reichhaltigeren Plattform machen: „Office is becoming a platform of us and you together“. 1,5 Milliarden Office-User sind das Potential – und die neuen Add-Ins funktionieren nicht nur in den Desktop-Anwendungen, sondern auch in den Online-Versionen (z.B. „Excel Online“) oder Apps. Ein vereinheitlichtes API zum Zugriff auf Office 365 wird in Zukunft zudem die Einbindung von Mails, Kalendern, OneDrive und Skype in die eigene Anwendung deutlich erleichtern.

Windows 10 – eine neue Generation

Das dritte Thema war das am meisten erwartete: Windows 10. „Not a new release, a new generation of Windows“ versprach Satya Nadella und begründete damit indirekt noch einmal die etwas unorthodoxe Zählweise nach Windows 8. Terry Myerson, Executive Vice President, Operating Systems, veröffentlichte auch Zahlen zur geplanten Verbreitung, die unter anderem durch das kostenlose Upgrade im ersten Jahr erreicht werden soll: 1 Milliarde Devices mit Windows 10 innerhalb der ersten 2-3 Jahre. Nach einigen Ankündigungen zum Windows Store für Business (inklusive zusätzlicher Zahlungsoptionen) kamen die vier entscheidenden Technologien, die das Erstellen von Windows 10 Apps für noch mehr Entwickler ermöglichen sollen:

  • Web-Apps: Webseiten können als App bereitgestellt und ggf. durch Windows 10-Features erweitert werden: Live-Tiles, In-App-Purchases und Cortana-Integration sind möglich. Die Webseite läuft nicht mehr im Browser, sondern in einem Fenster.
  • .NET und Win32: für die große Zahl „herkömmlicher“ Desktop-Anwendungen stehen in Zukunft auch alle Möglichkeiten der Universal-App-Plattform zur Verfügung. Die Anwendungen können (unter bestimmten Voraussetzungen) auch über den Store verteilt werden, eine isolierte Umgebung mit simulierter Registry verhindert die Beeinflussung anderer Programme und sorgt für die bei Apps erwartete Sandbox.
  • Android Java/C++: in Windows wird ein Android-Subsystem laufen, das die Ausführung von Android-Apps unterstützt. Wie bei den Web-Apps können zusätzliche Windows-10-Features integriert werden, der erste Umstieg soll aber denkbar einfach werden. Eine perfekte Antwort für alle, die sich über zu wenig Apps im Windows Store beklagen.
  • Objective-C: mit Hilfe eines Toolkits können bestehende Xcode-Projekte in eine Visual Studio-Solution konvertiert werden und unter Wiederverwendung von Code in Richtung Windows 10 portiert werden.

„You might be wondering, if this actually works“ lautete die berechtigte Vermutung – und den Wahrheitsbeweis werden wir hoffentlich in den nächsten Tagen zu Gesicht bekommen. Die Vision ist aber richtig: Wenn Windows 10 funktionieren soll, ist eine Öffnung in Richtung der zahlreichen Android- und iOS-Apps wichtig.

Spartan heißt Edge

Joe Belfiore durfte im letzten Abschnitt die Windows 10-Neuigkeiten aus Benutzersicht präsentieren, das dramaturgische Highlight war dabei aber neben der erweiterten Cortana-Integration wohl die Namensgebung für „Project Spartan“: das blaue „e“ wird in Zukunft für „Microsoft Edge“ stehen und den Internet Explorer wie angekündigt ablösen.

HoloLens die Welt in 3D

Für den furiosen Schluss der Keynote sorgte aber Alex Kipman, der Kopf hinter Microsoft HoloLens. In einer beeindruckenden Live-Demo gab es endlich wieder Einblicke in Microsofts Augmented-Reality-Brille und die Ankündigung der ersten Hands-on-Demos: Mit etwas Glück können Teilnehmer HoloLens im Rahmen der Build-Konferenz erstmals selbst testen. Vorweg: Ich hatte Glück, ein Bericht folgt. Dass manche Teilnehmer gehofft hatten, mit einer HoloLens als Give-Away von dannen zu ziehen, war wohl die einzige Enttäuschung – ein HP Spectre x360 2-in-1 freut uns aber auch.

Der restliche Tag war wie immer eine Qual der Wahl: fast 15 Sessions gleichzeitig machten die Auswahl zu einer echten Herausforderung – für die Daheimgebliebenen darf ich daher ein persönliches Best-of empfehlen:

Die Microsoft Build ist gestartet – und das Kribbeln im Bauch war berechtigt. Ich freue mich auf die kommenden zwei Tage voller Neuigkeiten inmitten technologiebegeisterter Gleichgesinnter und melde mich wieder mit meinen ersten HoloLens-Erfahrungen.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -