Aktuelles aus dem Ressort Java

Java 15 ist da: Das erwartet Entwickler im neuen JDK

Java 15 ist nun endlich als GA-Version verfügbar. Teil des neuen JDKs sind 14 JEPs (Spoiler Alert: Bye, Nashorn). Unter anderem verlassen die Text Blocks das experimentelle Stadium und auch der Shenandoah Garbage Collector ist nun vollwertiges Mitglied des JDK. Wir haben uns die JEPs des aktuellen Releases angesehen.

Umzug vollbracht: Projekt Skara zieht Java nach Git und GitHub um

Zeit den Entwicklern vom Projekt Skara ein kühles Bier zu spendieren! Am 5. September 2020 wurde, wie versprochen, der Umzug des JDK auf Git bzw. die Hosting-Plattform GitHub vollzogen. Damit haben Oracle und die Java-Community wieder einmal große Tatkraft bewiesen und dieses Mammutprojekt offenbar reibungslos durchgeführt. Die wichtigsten Informationen haben wir an dieser Stelle zusammengetragen.

Erste Schritte mit Quarkus und MicroProfile

Quarkus hat aus unterschiedlichen Gründen große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Es verbindet technologische Innovation und spannende Features mit hoher Produktivität für Entwickler. Gleichzeitig bietet es weitreichende Kompatibilität mit gängigen Lösungen, die Entwicklern seit Langem vertraut sind. Insbesondere bietet Quarkus die Möglichkeit, zeitgemäße Anwendungen für den Betrieb in der Cloud auf Basis von JAX-RS, CDI und Hibernate zu entwickeln, ergänzt um die Features des MicroProfile. Somit eröffnet es für Unternehmen mit Java-EE-Historie einen möglichen Pfad in die Zukunft. Wächst hier ein ernstzunehmender Konkurrent für Spring Boot heran?

JEP 380: Unix-Domain Socket Channels

TCP/IP ist schön und gut, aber effektiver und vor allem sicherer Läuft die Interprozesskommunikation (IPC) via Unix-Domain-Sockets. Damit auch Java-Entwickler von den umfangreichen Funktionen profitieren können, wurde JEP 380: Unix-Domain Socket Channels ins Leben gerufen. Vor exotischeren und Linux-spezifischen Funktionen wird allerdings größtenteils Halt gemacht.

Java Magazin 10.20 erschienen: KISS – I was made for loving you, Java!

Die Liebesbeziehung zwischen einer Programmiersprache und seinem Programmierer ist unbestreitbar mit dem heiligen Bund der Ehe zu vergleichen: Für gewöhnlich schließt ein Coder diesen für sein gesamtes (berufliches) Leben. Natürlich kommt es in der modernen Softwareentwicklung zuweilen vor, dass man seine Blicke ein wenig schweifen lässt. Manch ein Java-Entwickler wurde durchaus dabei ertappt, sich mit fragwürdigen Gestalten wie JavaScript einzulassen. Die Regel ist das allerdings nicht. Ein guter Coder bleibt seiner ersten Liebe treu.

Spring Boot 2.3 – das sind die neuen Features

Mit Spring Boot 2.3 erschien im Mai 2020 die nunmehr zehnte große Spring-Boot-Version, rund sechs Jahre nach Version 1.0. Ich habe das Projekt in diesem Zeitraum sowohl als Bug-Reporter als auch als Contributor, Benutzer und Autor begleitet.

JEP 377: ZGC – Ein skalierbarer Low-Latency Garbage Collector

Per Liden, Project Lead des Z Garbage Collectors, hat mit JEP 377 vorgeschlagen, den „Müllsammler Z“ offiziell ins JDK zu übernehmen – und zwar als produktionsreifes Feature. Damit würde konsequenterweise der nächste Schritt auf einer Reise gegangen, die der Z Garbage Collector bereits seit Java 11 angetreten hat…

Java zieht um: Projekt Skara steht vor der Vollendung

Es wird ernst: Die Umzugskartons sind gepackt, die Freunde bestellt, der Kasten Bier im Kühlschrank – der Duke zieht um. Die neue Heimat wird Git bzw. GitHub sein, wie die beiden JEPs (357 und 369) definieren, die im Zuge von Projekt Skara entstanden sind. Nun steht auch der definitive Umzugstermin fest...

JEP 376: ZGC – Concurrent Thread-Stack Processing

Fast geschafft: Die Garbage Collection mit dem Z Garbage Collector ist schon fast komplett aus den berüchtigten Safepoints ausgebaut. Lediglich das Stack Processing läuft noch nicht wirklich nebenläufig. JEP 376 adressiert genau dieses Problem und soll endlich mit unnötigen Pausen Schluss machen.

W-JAX 2020: Vergünstigte Early-Bird-Tickets noch bis Donnerstag, 13. August

Die W-JAX findet in diesem Jahr vom 2. bis 6. November als Hybrid-Konferenz statt: Wie gewohnt treffen sich Java-Enthusiasten lokal im Münchener Westin Grand Hotel; zusätzlich können Sie das Event von zu Hause aus besuchen und an allen Sessions und Workshops via Live-Stream teilnehmen. Tickets gibt es bis Donnerstag, 13. August zum speziellen Frühbucherpreis!

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -