JavaScript für SharePoint und die Auswirkungen auf den Application Lifecycle

JavaScript Application Lifecycle
Keine Kommentare

JavaScript in SharePoint 2013 ist nun salonfähig geworden für das Enterprise-Umfeld. Die enormen Vorteile liegen in den interaktiven Benutzeroberflächen, dem beschleunigten Ausbringen der erstellten Lösungen und der Entkoppelung der SharePoint-Plattform von den Applikationen. Um diese Investments zu sichern, ist eine Erweiterung des Application Lifecycle in allen Phasen unabdingbar.

Im Rahmen des SharePoint 2013 App Models wird JavaScript auf der Clientseite zur Kommunikation mit dem SharePoint-Server eingesetzt. Bei der Anforderungsanalyse kommen die eindeutigen Vorzüge von JavaScript in Richtung dynamischer Benutzeroberächen zum Vorschein. Ein agiler Ansatz mit frühen Piloten ist zu bevorzugen, um die gewünschte Benutzerinteraktivität sichtbar und überprüfbar für den Endbenutzer nachzuweisen.

Zu den schon bekannten Rahmenparametern wie Layout, Plausibilitätsüberprüfungen und darzustellende Elemente einer Website kommen zusätzlich noch verfeinerte Anforderungen in Bezug auf die Interaktivität zum Tragen, z.B. die Aktualisierung der Website ohne kompletten Wiederaufbau nach der Teileingabe von Informationen und das Anzeigen von „OnHover“-Informationen.

Den kompletten Artikel finden Sie im Heft.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -