JavaScript-Gemeinde empört über Homophobie des Erfinders Brendan Eich
Kommentare

Über JavaScript-Erfinder und Mozilla-CTO Brendan Eich wurde am Dienstag bekannt, dass er den kalifornischen Gesetzesentwurf „Proposition 8“ zum Verbot der Homo-Ehe mit 1.000 US-Dollar unterstützt hat.

Über JavaScript-Erfinder und Mozilla-CTO Brendan Eich wurde am Dienstag bekannt, dass er den kalifornischen Gesetzesentwurf „Proposition 8“ zum Verbot der Homo-Ehe mit 1.000 US-Dollar unterstützt hat. Dies stieß in der JavaScript-Gemeinde auf starke Empörung.

Los Angeles Times hat berichtet, dass Eich die California Proposition 8 gegen das Recht auf gleichgeschlechtliche Eheschließung vor vier Jahren mit privaten Mitteln unterstützt hat. In der Twittersphäre hat sich die Mitteilung dann wie ein Buschbrand ausgebreitet und die Entwickler empört. „Offensichtlich ist @brendaneich, Vater von JavaScript, nicht so vielseitig wie seine Sprache“, schreibt Chaos Reactor.

Als Betroffene meldet sich Rebecca Murphey in ihrem Blog unter dem Titel „JavaScript: It’s a Language, Not a Religion“ zu Wort. Sie glaubt nicht, dass man wegen Brendan Eichs Aktion JavaScript zum Teufel jagen sollte oder ihn als Person ausschließen sollte.

Weiter sagt Murphey, die politische Haltung sei etwas sehr Intimes, und sie sollte dem beruflichen Werdegang nicht im Wege stehen. Umgekehrt sollte das Arbeitsumfeld niemanden daran hindern, sich politisch zu engagieren. Von daher sollte sich die Community jetzt nicht gegen Eich aufbäumen, sondern sich notfalls persönlich bei ihm oder Mozilla melden oder einfach für die Rechte der Homosexuellen in seiner Umgebung aktiv einsetzen.


Brendan Eich: Wegen der aktuellen Kontroverse werden wir das Facebook-Gewinnspiel ohne ihn fortsetzen.

Zu Brendan Eichs politischen Einstellungen und Verdiensten kann man stehen wie man will, wir vom PHP Magazin haben uns jedenfalls dafür entschieden, unser aktuelles Bilderrätsel nicht mit dem bisherigen Gesicht fortzusetzen.

In der ersten Runde des Gewinnspiels hatten wir Euch nämlich die Aufgabe gestellt, aus verschiedenen Puzzle-Stückchen das Profilbild von Brendan Eich zu erkennen. Alle bisherigen Einsendungen werden weiterhin berücksichtigt, doch wir werden umgehend auf Facebook neue Schnipsel veröffentlichen.

Der Preis bleibt derselbe: Gewinnen könnt Ihr 5 Exemplare des Buches Conversion-Optimierung – Praxismethoden für mehr Markterfolg im Web.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -